Weiterempfehlen Drucken

Kodak: Inkjet-Prooflösung Matchprint soll bei Remoteproof-Test der Uni Wuppertal überzeugt haben

Die ausgewerteten Testresultate vom Sommer werden kommende Woche offiziell veröffentlicht

Im Rahmen des im vergangenen Sommer von der Bergischen Universität Wuppertal durchgeführten Projekts »Digitale Proofsysteme 2007« beteiligten sich verschiedene Hersteller an einem Remoteproof-Test, dessen Ergebnis nun nach sorgfältiger Auswertung der Testresultate am 11. Dezember offiziell veröffentlicht werden soll. Der aufwändige Test konfrontierte die teilnehmenden Anbieter von Prooflösungen mit Anforderungen, wie sie vermehrt im täglichen Produktionsgeschehen auftreten. Gefordert war die identische Ausgabe derselben digitalen Datei in Abstimmung auf einen Referenzdruck auf zwei Proofern an verschiedenen Standorten. Diese Remoteproofs wurden vom Projektteam und externen Beobachtern sowohl visuell als auch messtechnisch (anhand dreier Medienkeile) auf ihre Übereinstimmung überprüft. Um Erkenntnisse hinsichtlich der Langzeitstabilität zu erlangen, wiederholte jeder Standort im zeitlichen Abstand von vier Wochen die Proofausgabe mit unveränderter Konfiguration. Die neuen Remoteproofs wurden dann wiederum messtechnisch anhand der Kalibrierungstestcharts vergleichen.
Wie Kodak jetzt bekannt gibt, erreichte die Kodak Matchprint Inkjet-Prooflösung (Konfiguration: Epson Stylus Pro 4800, Kodak Matchprint Inkjet-Proofmedium sowie Kodak Proofsoftware) beim paarweisen visuellen Vergleich der Remoteproofs wohl eine sehr gute Zustimmung. Auch bei der messtechnischen Auswertung der verschiedenen Medienkeile nach den Methoden »QProof(2.0)« und »Score« soll Kodak Spitzenplätze eingenommen haben. Zudem soll eine weitere Auswertung die Konformität von Kodak Matchprint mit dem Medien-Standard Druck 2007 bestätigt haben.
Hinsichtlich der Langzeitstabilität und der Übereinstimmung der linearisierten Systeme an den beiden Standorten schnitt das Matchprint-System angeblich ebenfalls sehr gut ab.
Wie bereits auf dem Print Media Production Forum im September in Stuttgart zu hören war, sollen die Testreihen der BU Wuppertal insgesamt belegt haben, das Rermoteprooflösungen inzwischen den erforderlichen Reifegrad erlangt haben, um den aktuellen Branchenstandards gerecht zu werden.

Kodak's Graphic Communications Group (GCG) http://graphics.kodak.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neue Serie an geruchs- und migrationsarmen Druckfarben

Zeller+Gmelin stellt auf der Labelexpo Europe aus

Der Druckfarbenhersteller Zeller+Gmelin stellt zur Labelexpo Europe 2017 mehrere neu entwickelte Farbsysteme vor. Ein Schwerpunkt ist dabei das wachsende Segment der migrationsarmen Druckfarben, das angesichts der anhaltenden Verschärfung gesetzlicher Vorgaben immer mehr an Bedeutung gewinnt.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Das Sommerloch...

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...