Weiterempfehlen Drucken

Kodak Polychrome Graphics: Neues Upgrade der KPG Matchprint Color RIP Software

DCS2- und PDF/X3-Kompatibilität sowie Remote Proofing-Funktionen

Kodak Polychrome Graphics stellt die Version v2.6 der Matchprint Color Rip Software vor, die um Proofing-Möglichkeiten sowie Filesupport erweitert wurde. Dazu gehören DCS2- und PDF/X3-Kompatibilität. Darüber hinaus steuert die Software nun die Drucksysteme Epson Stylus Pro 7600, 9600, 10600 und HP Design-Jet 5500 an und beherrscht das Remote Proofing.Die Matchprint Color Rip v2.6 Software steuert das Matchprint Inkjet-System, eine High-End Proof-Lösung, die eine akkurate Simulation von analogen Matchprint-Proofs liefert. Obendrein beinhaltet die neue Version v2.6 die lizensierte Pantone Color Library für die Matchprint Inkjet Proof-Modelle 5542 und 5560, umschaltbare Hot Folder für eine einfache Handhabung sowie horizontales und vertikales Skalieren der Jobs, um neben Proofs auch digitale Drucke herstellen zu können. Anwender der Matchprint Color RIP v2.5 erhalten nach Registrierung ein kostenfreies Upgrade unter www.kpgraphics.com.

Kodak Polychrome Graphics http://www.kpgraphics.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...