Weiterempfehlen Drucken

Kodak führt Prinergy 7 in den Markt ein

Software soll dazu beitragen, in jeder Phase des Druckproduktionsprozesses Kosten und Ineffizienzen zu verringern
 

Der Kodak Prinergy Workflow hat ein zentrales Update auf Version 7 erhalten. Im Mittelpunkt der Verbesserungen stehen vom Kunden angeregte Funktionserweiterungen.

Rund eineinhalb Jahre nach dem letzten zentralen Release seiner Workflow-Automatisierungssoftware führt Kodak Prinergy Workflow 7 in den Markt ein. Zentrale Neuerungen sind die Integration von Callas-Preflight-Profilen, eine verbesserte, ebenenorientierte PDF-Versionierung sowie ein zentralisiertes Management von digitaler und konventioneller Produktionstechnik.

Kodak hat es sich nach eigenen Angaben zum Ziel gemacht, mit dem Prinergy-Workflow den Automatisierungsgrad bei jeder Kernfunktion des Druckvorstufenprozesses zu steigern – Joberstellung, Zusammenarbeit, Dateiverarbeitung, Trapping (Über-/Unterfüllungen), Proofen, Ausschießen und Farbmanagement. Hierfür hat der Hersteller für Kodak Prinergy Workflow 7 auch zahlreiche von Kunden angeregte Verbesserungen umgesetzt. Zu den wichtigsten zählen:

  • Integration von Callas-Preflight-Profilen: Preflight+ soll die Integration von Callas-Preflight-Profilen für verbesserte Qualitätskontrolle und weniger manuelle Eingriffe ermöglichen.
  • Weiterentwicklung der ebenenorientierten PDF-Versionierung: Verbesserte Fehlererkennung und bessere Kontrolle über mehrere Datei-Ebenen sollen den versionierten Druck noch flexibler, zuverlässiger und wiederholbarer machen.
  • Digitaldruck-Verbesserungen: Zentralisierte Kontrolle über digitale und konventionelle Druckmaschinen und Produktionstechnik, um eine effiziente, automatisierte Produktion von Aufträgen jeder Größe auf zahlreichen Digitaldruckmaschinen und CtP-Systemen von Kodak und anderen Herstellern abzuwickeln. Kodak will mit diesen Digitaldruck-Verbesserungen eine hohe Automatisierung und fortschrittliches Management von Produktionsdruckmaschinen ermöglichen. Diese neuen Fähigkeiten sollen den Prinergy Workflow 7 in die Lage versetzen, Jobticket-Parameter für diverse Geräte/Maschinen sowohl auf manuelle Eingaben hin als auch über die regelbasierte Automatisierung (RBA) zu steuern und den Status eines jeden Geräts (darunter auch CtP-Systeme und Proofer) zu melden.

Nähere Informationen über die zusätzlichen Funktionen und Merkmale des Kodak Prinergy 7 Workflows hat Kodak auf seiner Webseite hinterlegt.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Kodak stellt die Prinergy Cloud vor

Cloud-Plattform mit Analytikfunktionen für Entscheider

Mit der neuen Prinergy Cloud stellt Kodak seinen Kunden eine Cloud-Plattform mit Analytikfunktionen zur Verfügung. Die Prinergy Cloud generiert aus Produktionsdaten in einem Kennzahlenmonitor dargestellte Berichte mit handlungsrelevanten Informationen, die fundierte unternehmerische Entscheidungen in Echtzeit ermöglichen sollen. Kunden sollen sämtliche Prinergy-Cloud-Dienste mit in den Betrieben vorhandener Workflows-Software von Kodak integrieren können. Durch die Reduzierung von Hardware- und Administrationsaufwand würden dadurch die Betriebskosten sinken, so der Hersteller.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...