Weiterempfehlen Drucken

Körner Druck investiert in Uni-Drum

Anlage mit sechs Anlegern
 

Wenn die Daten für einen Auftrag hinterlegt sind, lässt sich die Uni-Drum nach Angaben des Unternehmens in zehn Minuten mittels dem Voreinstellsystem Pre Tronic umstellen.

Um eine höhere Wertschöpfung im eigenen Haus zu erzielen, hat die Rollenoffsetdruckerei Körner Druck in Sindelfingen ihre Weiterrverarbeitungskapazitäten aufgestockt. Nach der Investition in das Einstecksystem Easy-Sert von Ferag im vergangenen Jahr folgte zusätzlich die Installation einer Ferag-Sammelheftlinie mit der Uni-Drum 2-350.

„Von den jährlich 140 Millionen Sammelheftungen haben wir nur 50 Millionen selbst durchgeführt“, erklärt Tino Heer, Geschäftsführender Gesellschafter bei Körner. Diese zusätzlichen Volumina wollte man ins Haus holen.

Die Anlage ist mit sechs Anlegern ausgestattet und erzielt eine Leistung von 40.000 Exemplaren in der Stunde. Hochgerechnet auf das Jahr ist die Uni-Drum laut Hersteller in der Lage, 120 Millionen Exemplare zu heften. Die Uni-Drum 2-350 kann Produkte mit einer maximalen Länge von 350 Millimetern und einem Umfang von 192 Seiten plus 4 Seiten Umschlag verarbeiten. Das automatische Voreinstellsystem Pre Tronic CV soll dem Unternehmen zudem ein breites Auflagenspektrum erschließen. „Wenn die Daten für einen Auftrag hinterlegt sind, rüsten wir die Uni-Drum innerhalb von zehn Minuten komplett um“, sagt Tino Heer.

Insgesamt profitiert das Unternehmen nach eigenen Angaben vom gegenwärtigen Trend der rückläufigen Auflagen. Viele Aufträge, die früher im Tiefdruck liefen, würden nun auf den Rollenoffset umgeschichtet.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Download: Inkjet im Bogenformat

Wie Konica Minolta den B2-UV-Inkjet-Markt aufmischen will

Auf der Drupa 2016 feierte Konica Minolta die Markteinführung der KM-1. Die Maschine ist das Ergebnis einer Technologie-Partnerschaft mit Komori und soll den Inkjetdruck auf ein ganz neues Niveau heben.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...