Weiterempfehlen Drucken

Konica Minolta stellt neues Flaggschiff für den Schwarzweiß-Druck vor

Bizhub Press 2250P erzielt mit zwei kombinierten Druckeinheiten eine besonders hohe Druckgeschwindigkeit
 

Der Bizhub Press 2250P mit drei Papiereinzugseinheiten und drei großen Stapelfächern. Mit bis zu 18.000 Bögen Papierkapazität und Großraumstapelfunktion bis zu 15.000 Bögen kann das System quasi ununterbrochen produzieren. Es erreicht eine maximale Druckgeschwindigkeit von bis zu 250 A4- bzw. 132 SRA3-Seiten pro Minute.

Mit dem Bizhub Press 2250P hat Konica Minolta den Nachfolger seines bisherigen Flaggschiffs Bizhub Press 1250P vorgestellt. Das neue Schwarzweiß-Produktionsdrucksystem soll durch zwei kombinierte Druckeinheiten und eine durchdachte Medienhandhabung eine deutlich höhere Produktivität bieten. Zahlreiche Finishingoptionen sorgen laut Konica Minolta zudem für eine hohe Produktionsvielfalt.

Wie Carsten Bamberg, Team Manager Productmanagement Production Printing Cluster West bei Konica Minolta, erklärt, ist der neue Bizhub Press 2250P das nun schnellste Produktionsdrucksystem im Portfolio des Herstellers. Es eigne sich für Druckdienstleister und Hausdruckereien mit einem hohen Schwarzweiß-Druckvolumen und der Anforderung, auch extrem kurzfristige Druckjobs zu erledigen.


Bizhub Press 2250P: Leistung und Medienhandhabung

Durch seine Dual-Engine-Technologie für den Duplex-Druck erreicht der neue Bizhub Press 2250P laut Konica Minolta eine Druckgeschwindigkeit von 250 A4- bzw. 132 SRA3-Seiten pro Minute. Die zwei inline-verbundenen Druckeinheiten sollen darüber hinaus die Druckkosten reduzieren, da das Subsystem die Vorderseite bedruckt, während das Hauptsystem die Bogen-Rückseite verarbeitet.
Der Bizhub Press 2250P bietet eine Papierzufuhr mit Sauganlage-Technologie bei einer Papier-Eingabekapazität von bis zu 18.000 Bögen und ist in der Lage, zahlreiche Papiertypen von 40 bis 350 g/m² im Schön- und Widerdruck zu verarbeiten. Der Disjoining-Mechanismus in der Austrittsrolle sorgt laut Hersteller für eine genauere Bildposition. Die Sauganlage-Technologie für die Papierzufuhr wurde weiterentwickelt und passt sich jetzt dem Papiertyp an, so Konica Minolta. Für zusätzliche Einzugspräzision soll die Einbindung einer Zentrierfunktion im Papiermagazin sorgen. Zusätzlich lasse es sich auch während des Druckvorgangs mit Papier befüllen – was Stillstandzeiten reduzieren und die Produktivität steigern soll.
 
Automatisierungs-Technologien des neuen Bizhub Press 2250P

Die unabhängig arbeitende Vorder-zu-Rückseiten-Ausrichtung und eine Verzerrungskorrekturfunktion sollen eine genaue Registerhaltigkeit im Schön- und Widerdruck sicherstellen. Die neue Tandem-Verbindungseinheit TD-501 übernimmt die Bildausrichtung an der Vorder- und Rückseite der Bögen. Automatische Bilddichtesteuerungstechnologien sorgen nach Angaben von Konica Minolta für eine weitere Professionalisierung des Druckprozesses, denn die Kühl- und Glätteinheit RU-509 verfügt über einen IDC-Sensor, der die Dichte in beiden Drucksystemen stabilisiert. Die optionale Papierrückbefeuchtungs-Einheit HM-102 lässt sich in jede Konfiguration integrieren, um statische Aufladung zu neutralisieren und Hitze von den Druckbögen zu nehmen. Die Dichte des schwarzen Toners auf der Blattvorder- und Rückseite kann sowohl manuell als auch automatisch justiert werden. Zu den zahlreichen Inline-Endverarbeitungsoptionen, die der Bizhub Press 2250P bietet, gehören unter anderem ein Broschürenfinisher, die Klebebindung, Falzen, Multi-Lochung und die automatische Ringbindung.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Gebrüder Schabert GmbH vertreibt Papiersortiment Creative Print

Hersteller des Sortiments ist die Papierfabrik August Koehler SE

Das Papiersortiment Creative Print der Papierfabrik August Koehler SE, Oberkirch, wird ab sofort exklusiv durch das Unternehmen Gebrüder Schabert, Strullendorf, vertrieben. Das aus 100 Prozent Sekundärfaserstoffen hergestellte Material mit Naturpapiercharakter trägt das Umweltzeichen „Der Blaue Engel” und ist FSC-zertifiziert.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...