Weiterempfehlen Drucken

Konzept-iX veröffentlicht Publixone 2016

Publishing- und Kollaborationssoftware mit neuen Sicherheitkomponenten und erweiterten Modulen
 

Publixone Mobile – die App für Android und iOS erlaubt den Zugriff auf Projekte und Leuchtkästen und stellt verschiedene Funktionen zur Arbeitsablaufsteuerung und Dateisynchronisierung zur Verfügung.

Die Konzept-iX Software GmbH (Saerbeck) hat mit Publixone 2016 eine neue Version ihrer universellen Enterprise-Marketing-Management-Plattform veröffentlicht. Im Fokus der aktuellen Entwicklung standen unterschiedliche Sicherheitskomponenten sowie diverse Verbesserungen und Erweiterungen in den verschiedenen Systembereichen und Modulen.

Ein neues Sicherheitspaket sorgt laut Konzept-iX für die Verschlüsselung von Systemdaten und regelt den Zugriff aller internen und externen Benutzer auf das System. Speziell für große Umgebungen erfolgte eine Ansteuerungsoptimierung der SQL-Datenbanken.

Durch Verbesserungen innerhalb des integrierten Asset Managements wurde die Daten- und Dateiverwaltung weiter optimiert. Audio- und Videodateien haben laut Hersteller einen neuen Player für die Weboberflächen erhalten. Diese arbeiten nun komplett ohne Flash. Für eine bessere Übersicht der aktuellen Projekte und Aufträge wurde das Archiv-Modul überarbeitet, sodass Projekte und Dateien nun ausgeblendet und physikalisch verlagert werden können, so Konzept-iX. Serverseitige Archivziele sorgen so für Platz auf den Online-Datenträgern.

Zur einfachen und übersichtlichen Organisation sollen sich Projekt- und Produktvorlagen hierarchisch strukturieren und innerhalb der Weboberflächen über eine Baumstruktur abrufen lassen. Für eine noch transparentere Nachverfolgung von Dokumentänderungen wurde die Versionierung erweitert, die Anzahl von Versionen könne nun dateityp-spezifisch konfiguriert werden.

Für den mobilen Zugriff steht Publixone Mobile 2016 bereit. Die App zeigt benutzerspezifisch Mitteilungen, Leuchtkästen und Projektdaten an und soll die detaillierte Ansicht von Dateien und Arbeistabläufen, welche ebenfalls gesteuert werden können, erlauben. Publixone Mobile ist in den Stores von Apple und Google verfügbar.

Viele Systemoptimierungen fanden laut Konzept-iX innerhalb des Systemcodes, serverseitig, in der Konfiguration sowie im Backend statt. Auch das API (Programmierschnittstellen) wurde überarbeitet und mit zahlreichen neuen Befehlen angereichert.

Für die Verbindung mit Adobe Indesign Servern ist das Modul iXentric 2016 verantwortlich. Als zentralisierter Manager übernimmt iXentric laut Hersteller die komplette technische Ansteuerung inklusive Lastverteilung und Prioritätssteuerung der angeschlossenen Adobe Indesign-Server-Instanzen. Auf Basis dieser Technologie stehen die Editoren iXedit für die Online-Editierung und iXcopy für die Offline-Bearbeitung von Indesign-Dateien zur Verfügung. Beide Editoren sollen dem nicht-versierten Benutzer die einfache Bearbeitung von Dokumentinhalten wie Texte, Tabellen und Bilder ermöglichen, basierend auf eindeutigen, im Layout hinterlegten Regeln.

Um nach wie vor Anwendern der CS6-Produktreihe den Einsatz zu sichern, unterstützt iXentric 2016 neben den aktuellen Indesign-Serverversionen aus der CC-Reihe, auch die CS6-Version. Eine Abwärtskompatibilität ist so bis auf Weiteres gewährleistet.

Im Bereich der vollautomatisierten Dokumenterstellung wurde die Anbindung an die Komponenten Pageflex Server und Pageflex .Edit komplett überarbeitet und optimiert. Neue Ansteuerungsalgorhytmen sollen einen höheren und flexibleren Integrationsgrad bei gesteigerter Systemleistung ermöglichen.

Neben den technischen Neuerungen und Verbesserungen wurde die Lizenzstruktur leicht modifiziert und modularer gestaltet. Speziell für Dienstleister aus dem Bereich Druck und Medien, die ihren Kunden Dienste auf Basis von Publixone zur Verfügung stellen, steht die neue Service Provider Edition zur Verfügung. Die Software soll mandantenfähig sein, sodass unterschiedliche Kunden „datentechnisch“ und administrativ voneinander getrennt werden können. Je Mandant könne die Ausstattung dynamisch zusammengestellt werden, um ganz auf die Anforderungen und Bedürfnisse des jeweiligen Kunden eingehen zu können.

Die neue Version Publixone 2016 ist ab sofort verfügbar. Kunden erhalten das Update im Rahmen Ihrer Softwareservice-Vereinbarung.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

International Paper ernennt neuen Country Manager DACH

Denis Tolj zeichnet für den Auf- und Ausbau des Bereichs UWF-Papiere verantwortlich

Der Papierhersteller International Paper hat Denis Tolj im April 2017 zum Country Manager DACH ernannt. In seiner neuen Position ist Tolj verantwortlich für den Auf- und Ausbau der Aktivitäten im Bereich ungestrichene, holzfreie Papiere (UWF) in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...