Weiterempfehlen Drucken

Data Distribution Extension soll Datenmanagement erleichtern

Übergabe von Auftrags- und Druckdaten aus Pageflex Storefront und Prinect Web-to-Print Manager an weiterführende Systeme
 

Die Web-to-Print-Lösungen Pageflex Storefront sowie der Prinect Web-to-Print-Manager werden durch die Data Distribution Extension ergänzt.

Die Unternehmensgruppe Konzept-iX hat eine Software-Erweiterung namens "Data Distribution Extension" entwickelt, die es Anwendern der Pageflex Storefront und des Prinect Web-to-Print-Managers ermöglichen soll, Auftrags- und Druckdateien flexibel und frei konfigurierbar an weiterführende Systeme zu übergeben. 

Mit dieser Extension werden laut Konzept-iX kaufmännische Auftragsdaten per XML an die Warenwirtschaft, Faktura oder an ein ERP-System übergeben, die Druckdaten an einen Besteller oder Ausgabeworkflow und das bei Bedarf mit unterschiedlich konfigurierbaren XML-Jobtickets. Die Konfiguration soll auf Basis von frei definierbaren Vorlagen erfolgen. Die Verteilung der XML-Daten und Ausgabedateien kann laut Konzept-iX per E-Mail (ggf. mit Downloadlink), FTP oder in definierte Ordner erfolgen. Alle erzeugten Dateien sollen sich auf Basis von Systemvariablen benennen lassen. Die Data Distribution Extension unterstützt die Ausgabeformate PDF, EPS, PS, JPG, TIF, GIF sowie die Ausgabe als Dokumentinstanz. Die Erweiterung ist laut Konzept-iX umfangreich konfigurierbar und soll sich somit an viele Datenaustauschbedürfnisse anpassen lassen.

Die Erweiterung ist ab sofort über Konzept-iX Software GmbH erhältlich. 

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...