Weiterempfehlen Drucken

Labelexpo 2011: Xeikon mit einem Neuheiten-Dreierpack

QA-I-Toner in neuen Farben, Software-Plug-In für X-800-Frontend und neues Hitzetransfer-Verfahren

Xeikon hat auf der Labelexpon in Brüssel eine Reihe an Neuheiten für die Etikettenproduktion vorgestellt.

Xeikon hat auf der Labelexpo in Brüssel gleich mehrere Neuerungen vorgestellt. So bietet das Unternehmen etwa seinen QA-I-Toner nun in den Spotfarben Rot und Orange mit lichtbeständigeren Pigmenten an. Außerdem gibt es mit Varilane ein neues Plug-in für das X-800-Digital-Front-End sowie eine neue Hitze-Transfer-Technologie für das Dekorieren von Behältnissen.

Zwar habe es die beiden Schmuckfarben Rot und Orange bereits in der Reihe des zur Ipex 2010 vorgestellten QA-I-Toners gegeben, doch wies der Toner in diesen beiden Farben nicht die selbe Lichtbeständigkeit und Lebensmittelunbedenklichkeit auf, wie die anderen Farben des Portfolios. Darum hat Xeikon nun an den Pigmenten dieser beiden Schmuckfarben gearbeitet. Der QA-Toner in Rot und Orange entspreche nun wieder den gleichen Qualitätsstandards und biete nun neben einer verbesserten Lichtbeständigkeit (Stufe 6 auf der Blaue-Wollskala) auch die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen der FDA-Lebensmittelüberwachung, sowohl im Bezug auf den direkten wie auch den indirekten Kontakt mit trockenen Lebensmitteln.

In einem Druckdurchgang Etiketten mit unterschiedlichen Größen drucken

Mit dem neuen Varilane-Plug-in für das X-800-Digital Frontend sollen Druckdienstleister nun Ausschießschemata für Etiketten-Aufträge mit unterschiedlichen Hinweisen und Etiketten von verschiedenen Größen erstellen können. Das ermögliche eine bessere Materialausnutzung und erhöhe die Produktivität. Bisher mussten die Etiketten in gleichmäßig breiten Abschnitten bzw. Linien auf der Bahn platziert werden, was bedeutete, dass auch die produzierten Etiketten die gleiche Größe besaßen. Durch das neue Plug-in sei es nun möglich, unterschiedlich breite Bahnen zu kreieren und entsprechend unterschiedlich große Labels auf einer Bahnbreite zu produzieren.

Neue Hitzetransfer-Technologie

Die neue Hitzetransfer-Technologie von Xeikon soll zudem eine Alternative für die Direktbedruckund und In-Mould-Labels darstellen. So können mit der neuen Technologie, die mit den Xeikon-3000-Druckmaschinen arbeitet, beispielsweise Plastikbehalter aus Polpropylen oder High-Density-Polyethylen (HDPE) mit hochwertigen Grafiken und scharfen Texten versehen werden. Dabei sorgen die QA-I-Toner, so Xeikon, für die benötigte Lichtbeständigkeit über die Haltbarkeit des Produktes. Das Hitzetransfer-Verfahren ist ein zweistufiger Prozess: Zuerst wird die Anzahl der benötigten Etiketten auf eine Hitzetransfer-Folie (silikonisiertes oder Wachs-beschichtetes Trägerpapier) gedruckt und die Rollen anschließend in einen Appikator befördert, der die Etiketten auf die Behältnisse unter Hitze und/oder Druck aufspendet. Die neue Xeikon-Lösung liefere Etiketten mit einer Auflösung von echten 1200 dpi, so der Hersteller.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...