Weiterempfehlen Drucken

Lacuna Solutions stellt Smart Lightning System vor

Kalibrierbare LED-Normlichtquelle, die sich nach Helligkeit und Farbtemperatur steuern lässt
 

Smart Lightning System von Lacuna Solutions, hier die Monitor-Lichthutze mit integriertem LED-Normlicht.

Mit Smart Lightning System bietet die Firma Lacuna Solutions (Kirchanschöring) das nach eigenen Aussagen erste auf LEDs basierende Normlicht-System, das sich nicht nur in der Helligkeit, sondern auch in der Farbtemperatur regeln lässt. Die Eigenentwicklung basiert auf einer Kombination von sechs verschiedenen LEDs in einem „Lightboard“, einem „Hardware-Controller“ zur Ansteuerung und einer Kalibrations-Software (Mac, Win, Linux). Damit soll sich eine beliebige Farbtemperatur zwischen 3.500 und 12.000 Kelvin und eine Helligkeit von bis zu 2.200 Lux einstellen und mithilfe eines handelsüblichen Spektralfotometers zielgenau kalibrieren lassen.

Das Fogra-zertifizierte System generiert – basierend auf warmweißen, kaltweißen, blauen, grünen, violetten und UV-LEDs – die gewählte Lichtart. Im Gegensatz zu den handelsüblichen Leuchtstoffröhren werde dabei ein weitaus harmonischeres und vollständigeres Lichtspektrum erzeugt, was zu einer natürlicheren und gleichmäßigeren Farbdarstellung führt, so Lacuna Solutions-Geschäftsführer Alexander Demmler. Die Stärke der spektralen Anteile lasse sich beim Smart Lightning System stufenlos regeln. Die Farbdarstellung sei bei weitem besser als es bisher mit der konventionellen Neonlicht-Technologie oder mit den so genannten High-Power-/High-CRI-LEDs möglich gewesen ist. Auch das Mischen von beiden Lichtquellen in einem System (Hybrid-System) entfalle damit.

„Durch den Einsatz der 400-nm- und 360-nm-UV-LEDs lässt sich mit einem System sowohl die neue, als auch die alte ISO-Norm 3664 realisieren“, so Alexander Demmler weiter. Der UV-Anteil lasse sich dabei sogar in der Intensität regeln.
Um verschiedenen Anforderungen gerecht zu werden, gibt es mehrere Bauformen des Smart Lightning System:

  • Arbeitsplatzleuchte mit Schwenkarm
  • Deckenleuchte mit 1.200 cm Breite
  • Leuchtkasten (Abmusterung)
  • Monitor-Lichthaube mit integriertem LED-Normlicht

Lacuna System setzt mit dem Smart Lightning System auf LEDs beim Normlicht und somit auf den Verzicht von Leuchtstoffröhren. Daraus ergeben sich einige Vorteile, die das Unternehmen wie folgt benennt:

  • Geringere Bauhöhe
  • Sehr geringe Wärmeentwicklung
  • Geringer Stromverbrauch, Energieeinsparung
  • Lange Lebenszeit der Leuchtquelle
  • Erreichen der Farbtemperatur ohne Aufwärmphase
  • Steuerbarkeit des Lichts in Helligkeit und Farbtemperatur
  • Keine Schwankung der Lichtqualität über alle Helligkeiten hinweg
  • Wegfall der Alterung
  • Verbesserte spektrale Verteilung
  • Anpassbarkeit an die alte und neue ISO-Norm
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Die EFI Connect 2016 in Bildern

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

3D-Druck als Geschäftsfeld?

Das Thema 3D-Druck ist in aller Munde. Ob sich damit aber ein ernstzunehmendes neues Geschäftsfeld auftut oder ob es sich "nur" um einen gewaltigen Hype handelt, ist noch nicht heraus. Jetzt will der Ring Grafischer Fachhändler (RGF) mit seiner Initiative 3Dion Aufklärungsarbeit zum Thema 3D-Druck leisten.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn größten Drupa-Aussteller

Wenn am 31. Mai die weltgrößte Druckfachmesse in Düsseldorf ihre Tore öffnet, werden sich über 1.700 Aussteller auf über 135.000 Quadratmetern den Messebesuchern präsentieren. Wir haben die 10 größten Aussteller der 16. Drupa für Sie zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Wie groß ist der Anteil hybrider Printprodukte im Akzidenzbereich in Ihrem Unternehmen inzwischen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...