Weiterempfehlen Drucken

Landa Corp.: Die nächste Generation des Digitaldrucks?

"Nanografischer Digitaldruck" heißt die neueste Entwicklung von Benny Landa

Benny Landa (Bild: Drupa 2012/Messe Düsseldorf).

Vor zehn Jahren übernahm Hewlett Packard das israelische Unternehmen Indigo. Darauf formierte Indigo-Gründer Benny Landa die Landa Corp. (Landa Labs, Landa Ventures Ltd., Landa Fund) und entwickelt Digitaldruckmaschinen der nächsten Generation, so der hehre Anspruch des Unternehmens.

Benny Landa, der schon zu Lebzeiten zur Legende gewordene Gründer der israelischen Firma Indigo – heute HP Indigo, kommt wieder oder will sagen, war eigentlich noch nie richtig weg. Einer von Landas Think Tanks, "Landa Digital Printing", soll, wie jetzt bekannt wurde, auf der Drupa für Aufsehen sorgen. Denn Benny Landa will auf einem 1400 qm großen Stand in Halle 9 (A73-1, A73-5) dem weltweiten Fachpublikum seine jüngsten Entwicklungen präsentieren: Er nennt die Technologie "Nächste Generation der Digitaldruck-Technologie" und will seine neueste Produktlinie an "digitalen nanografischen Druckmaschinen" enthüllen. Diese auf Nanotechnologie beruhenden Digitaldruckmaschinen seien für den Commercial-, den Verpackungs- und den Verlagsdruck-Markt bestimmt. 

Ein Nanometer (nm) ist der milliardste Teil eines Meters, ein µm (Mikron) der millionste. Zum Vergleich: Das normale menschliche Haar ist 24 µm dick. Toner-Partikel in vielen Trockentoner-Digitaldruckmaschinen sind zwischen 3 und 12 µm groß, abhängig davon, ob sie mechanisch zerkleinert (gemahlen) oder chemisch erzeugt werden, wie zum Beispiel der EA-Toner von Xerox. Landa-Nano-Inks sind ein Produkt von Landa Labs. Nach Informationen von Landa-Wissenschaftlern soll es den Forschern gelungen sein, Partikel mit einer Größe von 1 bis 40 nm zu entwickeln. Dazu seien die Patentanträge bei der Patentanwaltskanzlei IP Harrison in London (UK) eingereicht worden. Dies berichtet Print21online.com auf seiner Website.

Nanotechnologie heißt aber nicht nur, winzig kleine Partikel erzeugen zu können, sondern vor allem ihre Anordnung und ihre Eigenschaften wie Gleichmäßigkeit, Rundheit etc. zu steuern. So sollen Nano-Inks geeignet sein, "außergewöhnliche Eigenschaften" zu erzeugen, so zum Beispiel den Farbraum zu erweitern; die Möglichkeit der Leitfähigkeit in das bedruckte Papier ("conductive paper") einzubringen; für die gleichen visuellen Effekte weniger Farbe (Toner) zu verbrauchen als bislang; ein hohes Maß an Marken- und Produktsicherheit zu schaffen, da der Flüssigtoner quasi "personalisiert" werden kann; spezielle Effekte wie Fluoreszenz, Metallisierung, MICR (Magnetic Ink Character Recognition) zu generieren. Außerdem kann so ziemlich jedes Substrat bedruckt werden. Wie die Nano-Inks appliziert werden, ist noch nicht bekannt, möglicherweise mit Inkjet-Druckköpfen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...