Weiterempfehlen Drucken

Landa stellt 13.000 Bogen/h schnelle B1-Digitaldruckmaschine vor

Nanographic-Printing-Druckmaschinen sollen Digitaldruck in Offset-Qualität bieten – Präsentiert wird auch preisgünstigere Metalldrucktechnologie
 

Die Bogendruckmaschine Landa S10 Nanographic Printing Press.

Es tut sich was bei Landa Digital Printing. Die Produktpalette an Nanographic-Printing-Druckmaschinen soll auf der Drupa 2016 nun endlich Bogendruckmaschinen mit einer Leistung von 13.000 B1-Bogen pro Stunde sowie 1 Meter breite Rollendruckmaschinen zum Bedrucken von Kunststoffverpackungsfolien umfassen, wie das israelische Unternehmen jetzt bekannt gab. Außerdem soll die Landa Nano Metallography vorgestellt werden, eine makulaturfreie Metallisierungstechnologie ohne Folienabfall, die Einsparungen von mehr als 50 % im Vergleich zu bisherigen Folientransferprozessen ermöglichen soll.

Wie im Vorfeld bereits bekannt wurde, will Landa seine Ausstellungsfläche auf der Drupa 2016 (in Halle 9) im Vergleich zur Fläche bei der Drupa 2012 auf 3.000 m2  verdoppeln. Benny Landa wird persönlich Live-Präsentationen all seiner Produkte, einschließlich der Landa-S10-Rollendruckmaschine für Faltkartons und POP, der Landa-S10P-Wendemaschine für Akzidenzdruck und der Landa-W10-Rollendruckmaschine für flexible Verpackungen und Karton, moderieren. Darüber hinaus steht die Vorstellung der Nano Metallography, einer Metallisierungstechnologie, auf dem Programm, die keine Makulatur und keinen Folienabfall erzeugen und die Kosten für die Produktion metallisierter Drucke um die Hälfte reduzierten soll – demonstriert an einer schmalbahnigen Druckmaschine.

Landa ist überzeugt davon, „dass seine Nanographic-Printing-Druckmaschinen Digitaldruck in Offset-Qualität zu einem Druckseitenpreis bieten, der Offsetdruck Konkurrenz macht“, wie er der Fachpresse gegenüber zum Ausdruck bringt.

Während der gesamten Dauer der Ausstellung wird Landa fünf mal täglich im Auditorium Präsentationen moderieren. Reservierungen können im Voraus unter www.landanano.com/drupa vorgenommen werden oder, solange noch nicht ausgebucht, während der Ausstellung an den Kiosken des Landa Messestandes (Halle 9). Die Druckmaschinen sollen Anfang 2017 ausgeliefert werden.

Was war bisher? Wenn Benny Landa in den zurückliegenden Monaten auf sich bzw. seine mit Spannung erwartete nanografische Drucktechnik aufmerksam gemacht hat, dann allerdings nicht durch handfeste technische oder vertriebsseitige Ankündigungen, sondern durch Meldungen über den Landa-Altana-Deal (print.de berichtete) und eher personelle Veränderungen. Mehrfache Terminverschiebungen im Hinblick auf die Auslieferung der ersten, inzwischen völlig neu konstruierten Bogendruckmaschinen haben so manchen Kunden auf eine harte Probe gestellt. Außerdem bleibt (mindestens bis zur Drupa) abzuwarten, inwieweit die Nanografie und das Geschäftsmodell all das erfüllen können, was von verschiedener Seite in sie gesetzt wird ...

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

One Vision stellt Wide Format Automation Suite vor

Heute noch auf der Viscom 2017 (Düsseldorf) in Anbindung an Canon-Drucksysteme zu sehen

Um den Produktionsprozess von Wide- und Super-Wide-Format-Druckern zu optimieren, hat One Vision die Wide Format Automation Suite entwickelt. Ein Druckvorstufenpaket und wesentliche Funktionen wie Nesting, Tiling und Paneling sowie ein Schnittlinienmanagement sind dabei an ein flexibles Workflow-Management-System angebunden. Dies soll den Großformat-Druckern bei ihren derzeitigen zentralen Herausforderungen am Markt helfen: Effizienzzugewinne in der Druckvorstufe realisieren, Einsparpotenzial hinsichtlich Farbe und Substrat erschließen und für eine verbesserte Maschinenauslastung sorgen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...