Weiterempfehlen Drucken

Lean Management in der Druckindustrie

Seminarangebot des VDMB für Druck- und Medienunternehmen
 

Im Seminar des VDMB wird unter anderem vermittelt, dass Lean Management auf wissenschaftlicher Problemlösung aufbaut.

Der Verband Druck- und Medien Bayern (VDMB) bietet Druck- und Medienunternehmen im Rahmen eines Seminars die Möglichkeit, schnell und praxisorientiert Lean Management-Profis zu werden. Das Seminar sei deutschlandweit einzigartig und die Umsetzung im Tagesgeschäft stehe dabei im Vordergrund, außerdem biete der spezifische Branchenfokus einen besonderen Mehrwert für die Teilnehmer, heißt es in einer Presseinformation des VDMB.

Probleme lösen, Verschwendung reduzieren, Prozesse optimieren, Mitarbeiter fordern und fördern – das sind die Ziele von Lean Management. Ein wesentliches Element von Lean Management ist es laut VDMB, zu lernen, dass Lean Management auf wissenschaftlicher Problemlösung aufbaut.

„All unsere Aktivitäten sollen entweder Probleme lösen, Innovationen und Verbesserungen tätigen oder ein positives Umfeld erschaffen, welches es uns ermöglicht, jeden Tag und auf jeder Hierarchie-Ebene effizient Verbesserungen durchführen zu können. Im Kern geht es darum Verschwendung zu minimieren, Probleme pragmatisch zu lösen, Prozesse zu optimieren und vor allem, ein Umfeld innerhalb des Unternehmens zu schaffen in dem der einzelne Mitarbeiter im Fokus aller Betrachtungen steht. Und in dem sich jeder einzelne Mitarbeiter persönlich einbringen kann“, so Marius Dammig, Leitung Innovationsmanagement beim Verpackungsspezialisten Kroha GmbH und einer der beiden Referenten beim VDMB-Seminar.
 
Gelebtes Lean Printing sei das Ergebnis jahrelanger Motivation und Überzeugung. Die Unternehmen profitierten mittel- und langfristig von schnelleren Durchlaufzeiten und einem hohen Grad an Termintreue und Service, heißt es vom VDMB weiter. Kundenseitig gesprochen könne auf individuellere Anforderungen eingegangen werden – Losgrößen, Termine, Vereinfachung von Dokumentationen, Reaktionszeit und Ausführung. Die Beratung und der Dialog mit dem Kunden würden direkter und persönlicher. So würden Unternehmen also nicht nur die internen Prozesse auf eine solide Basis stellen, die sich konstant verbessert, sondern sie könnten den Kunden einen Mehrwert bieten und die Kundenbindung erhöhen.

Weitere Informationen zum Seminarangebot und zum Kursstart am 17. Oktober 2017 gibt es unter www.vdmb.de/seminare/lean-management

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Scodix E106 Enhancement Press: Die "Neue" von Scodix ist ab Dezember erhältlich

Druckveredelungssystem im B1-Format ist bei einer Open House von Gundlach Verpackungen zu sehen

Die Scodix E106, das digitale Druckveredelungssystem im B1-Format des israelischen Herstellers Scodix, wird ab Dezember 2017 kommerziell erhältlich sein. Das hat der Hersteller gerade bekannt gegeben. Neben dem Betakunden, der Gundlach Packaging Group in Oerlinghausen, werden erste Installationen in Europa und den USA im ersten Quartel 2018 erwartet. Die Scodix E106 wurde speziell für den Faltschachtelmarkt entwickelt und bietet verschiedene Druckveredelungsmöglichkeiten für kleine bis mittlere Auflagen. Zu sehen sein wird das Veredelungssystem im Dezember auch bei einer Open-House-Veranstaltung von Gundlach Verpackungen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...