Weiterempfehlen Drucken

Leica: Digitales Kamerarückteil angekündigt

Entwicklung zusammen mit Imacon und Kodak

Der Kamerahersteller Leica will zur Fotomesse Photokina
2004 in Form des Leica Digital-Modul-R eine digitale
Lösung für das eigene Spiegelreflexsystem vorstellen.
Dabei erfolgt Entwicklung zusammen mit dem dänischen
Unternehmen Imacon A/S und der Kodak Bildsensorsparte
Kodak I.S.S. Bei dem Modul handelt es sich um ein digitales
Kamerarückteil, das sich modular an serienmäßige Leica R8
und R9 anfügt. Durch die Auslegung der beiden Kameras
auf digitale Lösungen kommuniziert das Rückteil mit der
Kamerasteuerung und fügt sich nahtlos in die Bedienung
ein.
Als technische Kerndaten sind eine Auflösung von 10
Millionen Pixel, die Bildspeicherung auf SD-Karten, die
Nutzung einer Firewire-Schnittstelle sowie ein niedriger
Brennweiten-verlängerungsfaktor von 1,37x geplant. Das
Modul soll aus einem digitalen Rückteil und einer Power-
Unit zur Stromversorgung bestehen. Als Zubehör erhältlich,
lässt sich das kompakte Modul schnell und einfach an die
Kamera ansetzen und machen die Leica R8- und R9-
Modelle zu den weltweit einzigen hybriden Kleinbild-
Kameras, die sich wahlweise digital oder analog einsetzen
lassen. Dabei stehe alle Objektive des Leica R-
Spiegelreflexsortiments auch der Digitalfotografie zur
Verfügung.
Über einen im Rückteil befindlichen Farbmonitor lassen sich
die gespeicherten Fotos nach der Aufnahme beurteilen. Ein
Histogramm gibt detaillierte Informationen über die
Dynamik der Aufnahme und bietet so die Möglichkeit zur
differenzierten Analyse des Bildergebnisses. Ein Audio
Histogramm signalisiert akustisch Über- und
Unterbelichtungen. Der Fotograf erhält somit Sicherheit
über die korrekte Belichtung, ohne die Kamera beim
kontinuierlichen Arbeiten vom Auge nehmen zu müssen.

Leica Camera http://www.leica-camera.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Hubergroup: Neue Bogenoffset-Druckfarbe für Lebensmittelverpackungen

Besonders schnell wegschlagende Farbserie MGA Natura für die schnelle Weiterverarbeitung – neue PUR-Farbe für den Flexodruck

Druckfarbensysteme für den Druck von Lebensmittelverpackungen müssen immer weiter steigenden Anforderungen entsprechen. So verlangen beispielsweise hohe Geschwindigkeiten im Großformat, kostengünstigere Bedruckstoffqualitäten und ein hohes Qualitäts- und Sicherheitsbewusstsein nach speziell abgestimmten Druckfarbensystemen. Die Hubergroup (Hauptsitz: Kirchheim bei München), ein Spezialist für Druckfarben, Lacke und Druckhilfsmittel, ersetzt vor diesem Hintergrund ab 1. Februar 2017 seine Bogenoffset-Farbserie Natura GA durch die neue Serie MGA Natura, wie die Hubergroup meldet. Vor einigen Monaten hatte der Hersteller auch eine neue Flexodruckfarbserie auf Polyurethan-Basis vorgestellt.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...