Weiterempfehlen Drucken

Link Label: Europa-Premiere der Link 330

Neuentwickelte semirotative Offsetdruckmaschine auf der Labelexpo (Stand 5 C 10) zu sehen
 

Semirotative Offsetdruckmaschine Link 330 von Link Label für die Etikettenproduktion (Bildausschnitt).

Zum ersten Mal in Europa wird Link Label die neuentwickelte semirotative Offsetdruckmaschine Link 330 präsentieren. Konzipiert für die Anforderungen des Marktes nach kleinen Auflagen und kurzen Standzeiten, ist die Maschine auch eine Alternative zum Digitaldruck. Dabei sollen sich mit ihr auch größere Auflagen noch rechnen und der Materialauswahl sollen keine Grenzen gesetzt sein, wie die Vertretung Grafische Systeme Volker Schischke GmbH (Meerbusch) berichtet.

Zu den technischen Merkmalen der Maschine gehört auch eine Bahnspannungskontrolle von Abwicklung bis Aufwicklung, die ohne Schlaufe auskommt und die Ausstattung mit einer Bahnkantensteuerung erlaubt. Jedes Offsetdruckwerk verfügt über acht eigene Servomotoren, die automatische Abläufe beim Druckstart und -stopp realisieren. Ebenfalls vollautomatisch läuft der Walzenwaschvorgang mit einstellbaren Waschzyklen. Jedes Druckwerk weist vier ölgekühlte Verreiberwalzen auf. Die Link 330 kann mit semirotativen Einheiten zum Lackieren, Stanzen, Blind- und Kaltfolienprägen ergänzt werden. Des weiteren sind Inline-Kombinationen mit Flachbettwerken für Heißfolienprägung, Siebdruck und Stanzen möglich. Die Messemaschine hat eine Konfiguration mit vier Offset-Druckwerken, UV-Trocknung, Flexodruckwerk, Stanze und Kaltfolienprägeeinheit.

Ebenfalls eine Neuentwicklung von Link Label ist die digital gesteuerte Heißfolienprägemaschine H 320 D. Der Hub des flachen Prägewerks und die von der Maschinengeschwindigkeit unabhängige Verweildauer des Klischees auf der Folie werden digital gesteuert.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Papierfabrik Scheufelen: Graspapier im Portfolio

Produziert mit Frischfasern aus getrocknetem Gras von der Biosphärenregion Schwäbische Alb

Die Papierfabrik Scheufelen mit Sitz in Lenningen (Baden-Württemberg) produziert ab sofort Graspapier. Das Scheufelen-Graspapier wird in verschiedenen Qualitäten unter den Namen "Greenliner" (Wellpappenrohpapier bzw. Liner), "Graspapier" für graphische Anwendungen und "Phoenogras" für Verpackungslösungen, angeboten. Aktuell ist Greenliner in Flächengewichten von 80, 95, 105, 130 und 200 g/qm, Graspapier in 95 und 130 g/qm sowie Phoenogras, eine Kombination von Graspapier mit dem Zellstoffkarton Phoenolux, in 360 g/qm erhältlich.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

In welchem Produktsegment hat der Digitaldruck das größte Wachstumspotenzial?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...