Weiterempfehlen Drucken

Litho-Flash Inline 185/205 für das Supergroßformat bei Ellerhold

Inline-Messanlage „Litho-Flash Inline“ der Lithec GmbH ist für Formate von 52 bis 205 cm Druckbreite verfügbar
 

Installierte Litho-Flash in der Supergroßformat-Rapida 185 bei Ellerhold in Zirndorf.

Mit dem Beginn des testweisen Betriebes der Litho-Flash Inline 185/205 im Oktober 2013 bei Ellerhold in Zirndorf hat Lithec, Hersteller von Mess- und Prüfsystemen samt Software-Optionen für den Druckprozess, eine wichtige Formatlücke geschlossen. Einbau und Inbetriebnahme erfolgte in nur zwei Tagen. Seitdem befindet sich die Anlage im Dauereinsatz, misst dabei jeden Bogen und regelt jede Zone dynamisch.

Die Inline-Messanlage „Litho-Flash“ ist für Formate von 52 bis 205 cm Druckbreite konzipiert. Bis zu 20 einzelne Kameras erfassen bei jeder Umdrehung den gesamten Messstreifen. Wegen des Blitzbetriebes hat die Anlage einen sehr geringen Energieverbrauch und lange wartungsfreie Standzeiten der Beleuchtung, so der Hersteller. Der Messstreifen kann je nach Druckbedingungen auf bis zu 3 mm verkleinert werden. 

Die Einspareffekte mit der Anlage sollen wegen der dynamischen Regelung beträchtlich sein, die Farbdichten sind in der Regel nach 120 Druckbogen korrekt, wie Lithec weiter betont. Dafür sei aber eine optimale Voreinstellung, beispielsweise mit der eingebauten Farb- und Voreinstellungsdatenbank, notwendig. Zur Eingabe von Referenzwerten steht eine externe Referenzkamera zur Verfügung.

Seit der Vorstellung auf der Drupa 2012 wurden weit über 20 neue Litho-Flash im Format von 105, 142, 164 und nun 185 cm Druckbreite europaweit an KBA-Druckmaschinen installiert. Seit kurzem gibt es auch eine erste Anwendung in einer Rapida 106 mit Wendung.

Litho-Flash Inline von der im oberbayrischen Miesbach ansässigen Lithec GmbH soll auch ein sehr gutes Regelverhalten und eine hohe Verfügbarkeit aufweisen. Die deutliche Makulatureinsparung, einfache Bedienung und die geringen Anschaffungs- und Servicekosten werden als weitere Merkmale genannt. Im Supergroßformat messen 18 parallele Dichtesensoren auf einer Breite von 185 cm jeden Bogen auch bei höchster Druckgeschwindigkeit. Die Mess-Traverse ist vollständig unter dem Trittblech verborgen. Durchbiegungen und Schwingungsempfindlichkeiten sind so gering, dass Messstreifen selbst mit einer Höhe von nur 3,5 mm sicher messbar sein sollen, wie der Hersteller weiter berichtet. 

Die serienmäßige dynamische Regelung Litho-Dyn ADR reagiert so schnell, dass auch Plakatdrucker mit ihren geringen Auflagen die „Features“ der Anlage nutzen können. Die Regelsoftware verfügt optional über eine eigene Voreinstellungsfunktion Lithocip. Dies gilt als besonderes Kriterium, da Inlineregelanlagen für schnellstmögliche Einrichtvorgänge besondere Anforderungen an das Presetting haben. „Standardsysteme erfüllen diese Forderung häufig nicht“, berichtet Thomas Fuchs, Mitgründer und einer der Geschäftsführer der Lithec GmbH. Alle typischen Funktionen wie das Einlesen von JDF und CIP, Farbzuweisungen und Anpassungen sowie die Ausgabe auf die Zonenstellelemente sind vorhanden.

Das Rücklesen erfolgt automatisch oder durch den Operator. Das hervorstechendste Merkmal der Lithocip ist die Balancierung: ein Verfahren, das eine Abstimmung von Zonenstellung, Hebertakt und Duktorstreifenbreite ermöglicht. Erst dadurch soll bestmögliche Regelgenauigkeit garantiert werden können, ist Fuchs überzeugt.

Im nächsten Schritt soll Litho-Flash Inline auch in Druckmaschinen anderer Hersteller, wie zum Beispiel Manroland Sheetfed etc., angeboten werden. Die Realisierung der ersten Projekte ist bis Juni 2014 geplant.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Focus Label Machinery: D-Flex für gedruckte und inline rotativ gestanzte Etiketten

Grafische Systeme Volker Schischke Handelsgesellschaft mbH (GS) zeigt in Brüssel Etikettentechnik der Firmen Focus Label Machinery und Link Label Machinery

Auf der Labelexpo Europe 2017 in Brüssel will GS (Meerbusch) Exponate der von ihr vertretenen Hersteller Focus Label Machinery und Link Label Machinery zeigen. Focus aus UK (Stand 7D25) bringt mit der D-Flex eine kompakte Lösung zur Herstellung von in einem Arbeitsgang digital gedruckten und rotativ gestanzten Etiketten auf den Markt. Die taiwanesische Link Label (Stand 4C30) stellt die neue digitale Etiketten-Finishing-Maschine L 330 H vor.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...