Weiterempfehlen Drucken

M-Real präsentiert Faltschachtelkartonqualitäten für Kosmetik

Papier- und Verpackungshersteller stellt auf der Luxepack 2011 in Monaco aus

M-Real präsentiert auf der Luxepack 2011 in Monaco seine Faltschachteln für Kosmetik.

M-real Consumer Packaging, finnischer Hersteller von hochwertigem Faltschachtelkarton, präsentiert auf der Luxepack 2011 in Monaco seine Faltschachteln für Kosmetik. Laut Unternehmen soll der Fokus dabei auf die guten Oberflächeneigenschaften der Primärfaserkartonqualitäten sowie auf Nachhaltigkeit gerichtet sein.

Die Primärfaserkartonqualitäten sollen sich besonders für Parfums, Kosmetika, Haarfärbeprodukte und Hygieneartikel eignen. Zu den leichtgewichtigen Kartonprodukten, die M-Real für den Beautycare-Markt anbietet, gehören "Carta Elega", "Carta Integra" und "Carta Solida". Darüber hinaus will M-Real Kartonqualitäten und Etikettenpapiere seines Luxus-Sortiments "Chromolux" zeigen.

Für seine Produkte verarbeitet M-Real nach eigenen Angaben nordisches Holz und kann für alle Hölzer den Herkunftsnachweis erbringen. So seien zudem alle M-Real-Werke vom Wald bis zum Produkt COC-zertifiziert (Chain of Custody) und förderten die Verwendung zertifizierter Hölzer. Laut Unternehmen werden alle Primärfaserzusätze genau überwacht und Fachkräfte sorgen für die Einhaltung der chemischen Sicherheitsbestimmungen und EU-Rechtsvorschriften. 

Die Verwendung des leichtgewichtigen Kartons von M-Real soll in der gesamten Verpackungskette zu Ertragssteigerungen und Kostensenkungen führen. Durch den Karton könnten Ressourcenverbrauch und Transportgewicht reduziert werden und die Verpackung weniger Abfall erzeugen. Zudem sorge eine brilliante Optik für gute Druckergebnisse und der hohe Weißgrad verleihe auch unbedruckten Bereichen ein edles Erscheinungsbild.

Kapazitätssteigerungen in Kyro, Simpele und Äänekoski

M-Real plant, Ende November die Kartonfertigung im Werk Kyro umzubauen. Die Produktionskapazität des Werkes soll sich damit um jährlich 40.000 auf 190.000 Tonnen erhöhen. Der Umbau der Kartonfertigung in Kyro ist Teil von M-Reals Karton-Investitionsprogramm 2011‑2012, mit dem Produktivität, Lieferbereitschaft und Service optimiert werden sollen. Im Rahmen dieses Programms sei auch die Produktionskapazität des Werks Simpele im Juni um 80.000 auf 300.000 Tonnen erhöht worden. Zudem ist im Werk Äänekoski laut M-Real für das Frühjahr 2012 eine Steigerung der Produktionskapazität um jährlich 30.000 auf 240.000 Tonnen geplant.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Bobst: Drei Inline-UV-Flexodruckmaschinen drucken „live“

M5X, M1 und M6 mit erweiterten Funktionen demonstrieren auf der Labelexpo 2017 die Produktion von Etiketten und flexiblen Verpackungen

Auf der bekanntlich vom 25. bis 28. September in Brüssel stattfindenden Labelexpo Europe 2017 wird auch Bobst vertreten sein – mit einem der größten Messestände, wie es in einer Pressemitteilung von Bobst heißt. Der Lieferant von Maschinen und Anlagen sowie Services für Verpackungs- und Etikettenhersteller in den Bereichen Faltschachteln, Wellpappe und flexible Materialien will Maschinen, technische Präsentationen und Möglichkeiten der Vernetzung vorstellen. Drei Inline-UV-Flexodruckmaschinen für den schmalen und mittleren Bahnbereich, M1, M5X und M6, werden in ihrer neuesten Konfiguration und ausgestattet mit erweiterten Funktionen „live“ den Druck und die Verarbeitung von Etiketten und flexiblen Verpackungen demonstrieren.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...