Weiterempfehlen Drucken

MAN Roland: Weltweit erste Roland 200 mit sechs Druckwerken

Angelaufen bei der Firma W.B. Druckerei GmbH in Hochheim am Main

Die W.B. Druckerei GmbH in Hochheim am Main ist Anwender der weltweit ersten Roland 200 mit sechs Druckwerken in Reihenbauweise.
Geliefert vom vom MAN-Roland-Vertriebspartner Baumann Grafisches Centrum war die Maschineninstallation inklusive der Instruktion aller Drucker nach einer Woche abgeschlossen. Seitdem läuft die Maschine zweischichtig.
Mit integriertem Ausleger und schlanker Peripherie benötigt die Maschine deutlich weniger Platz als die Roland 300. Auf der 200 werden neben Jobs mit voller Farbbelegung oder Farbe plus Drucklack gelegentlich auch Ein- oder Zweifarbenaufträge abgewickelt, die von der alten Zweifarbenmaschine übernommen werden. Auch das rechnet sich laut Druckereileiter Erwin Dewald.
Von der Datenannahme über den digitalen Workflow bis zum Finishing reicht das Spektrum der PSO-zertifizierten Druckerei, die Digital- und Offsetdruck vom Klein- bis zum 70 x 100-Format bietet. In der Formatklasse 70 x 100 produziert die W.B. Druckerei mit zwei Sechsfarben-Roland 700 mit Lackierwerk und UV-Ausstattung. Eine davon verfügt über Wendung, Doppellack und Auslageverlängerung. Im 50 x 70-Format wurde bislang mit einer Zweifarben-Roland 200 und einer Sechsfarben Roland 300 gearbeitet. Beide werden gegenwärtig ersetzt: Die Zweifarben musste bereits der neuen Roland 200 mit sechs Druckwerken weichen. Die Roland 300 wird demnächst einer Roland 500 mit sechs Druckwerken, Doppellack, verlängerter Auslage und UV-Ausstattung Platz machen.
Seit der Drupa 2000 gibt es die kompakte Roland 200 nicht mehr im Fünf-Zylinder-System, sondern in Reihenbauweise als Zwei- bis Sechsfarben. Das letzte Farbwerk kann auch für Drucklack oder für die Inline-Stanzung eingesetzt werden. Wie alle Bogenoffsetbaureihen von MAN Roland verfügt die 200 jetzt über doppelgroße Druck- und Transferterzylinder. Das kleinste Bogenformat misst 21 x 28 cm, das größte 52 x 74 cm. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 13000 Bogen pro Stunde.

MAN Roland Druckmaschinen AG http://www.man-roland.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

KBA: Drivetronic Plate Ident für Rapidas im Halb-, Mittel- und Großformat

Fehlerfreies Zuordnen von Druckplatten in der KBA-Bogenoffsetmaschine – Positionieren der Druckplatten per Plate Position Check

An Bogenoffsetmaschinen der Rapida-Baureihen von KBA erfolgt der Druckplattenwechsel meist vollautomatisch mit FAPC bzw. simultan mit Drivetronic SPC. Als höchste Automatisierungsstufe bei KBA-Maschinen gibt es an der Rapida 106 den fliegenden Jobwechsel (Flying Job Change). Für die richtige Position und Reihenfolge der Druckplatten in der Maschine sorgt dabei Drivetronic Plate Ident. Diese Automatisierungs-Option trägt zur weiteren Reduzierung der Rüstzeiten bei und bringt die Maschine nahezu ohne Korrekturen in die Auflagenproduktion. War Drivetronic Plate Ident bisher nur für Maschinen der Baureihen Rapida 106, Rapida 145, Rapida 164 und Metalstar 3 mit Drivetronic SPC verfügbar, gibt es dies Option ab sofort auch für diese Baureihen mit FAPC-Plattenwechsel. Die Halbformat-Maschinen Rapida 75 Pro und Rapida 76 können künftig ebenfalls mit dieser Automatisierungsfunktion für den FAPC ausgestattet werden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...