Weiterempfehlen Drucken

Manroland Web Systems: Schnittregisterregelung für Weiss-Druck

Große Druckerei-Gruppe mit Hauptsitz in Monschau (Eifel) investiert in ein weiteres Inline-Cutoff Control Dynamic
 

Die Weiss-Druck GmbH & Co. KG installiert an einer ihrer Lithoman-Rollenoffsetdruckanlagen eine weitere Schnittregisterregelung von Manroland Web Systems.

Die vom Hersteller Manroland Web Systems als „hochdynamisch“ bezeichnete Schnittregisterregelung wird bei der Weiss-Druck GmbH & Co. KG an einer 80-Seiten-Lithoman-Rollenoffsetdruckanlage installiert.

Beim Inline-Cutoff Control Dynamic handelt es sich um eine schnelle Schnittregisterregelung. Die hohe Leistung wird durch eine zusätzliche Kamera ermöglicht, die unmittelbar vor dem Falzmesserschnitt die Bahn misst und regelt. Durch die hohe Dynamik des Falzantriebes kann auf jede Messung reagiert und nachjustiert werden, so dass der Schnitt exakt ausgeführt wird. Im Idealfall ist es laut Hersteller möglich, bis zu 50% Schnittmakulatur zu sparen, wenn ein Rollenwechsel oder Gummituchwaschvorgänge stattfinden. Zusätzlich wird im An- und Fortdruck eine ruhige Lage des Schnitts mit kleinen absoluten Toleranzen erreicht, wie es weiter heißt. Damit wird die Verkaufbarkeit der Exemplare, nach Störungen wie Hochfahren, Gummituchwaschen und Rollenwechsel wesentlich früher ausgeglichen, als dies mit konventioneller Regelung über die mechanischen Schnittlagenkompensatoren möglich wäre, ist Manroland Web Systems überzeugt.

„Der größte Nutzen entsteht durch die Einsparung von Makulatur. Allein diese konnten wir um etwa 70.000 Euro im Jahr reduzieren. Durch diese Kosteneinsparung hat sich in einem Jahr die Investition bereits für uns gelohnt. Aus diesem Grund wurde mittlerweile auch für die zweite Lithoman-Anlage die Nachrüstung einer Inline-Cutoff Control Dynamic in Auftrag gegeben“, so Thomas Horst, Betriebsleiter bei Weiss-Druck. Das Unternehmen hat bereits eine solche Schnittregisterregelung an einer 72-Seiten-Anlage installiert.

Weiss-Druck ist das Mutterunternehmen einer Firmengruppe, die heute aus fast 30 Unternehmen besteht. Rund 1.200 Mitarbeiter in ganz Deutschland realiseren Kundenanforderungn rund um Druck, Printmedien und Mediendienstleistungen. Mit acht Illustrations-Rollenoffsetsystemen, acht Zeitungsrotationen, Bogenmaschinen sowie Digitaldruckmaschinen bietet die Firmengruppe vielfältige Produktionsmöglichkeiten.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Direktmailings aus dem Mailingkatalog

Briefodruck stellt 80 Systemmailings vor

Der Thüringer Mailingdienstleister Briefodruck (Wünschendorf) hat in seinem aktuellen Mailingkatalog insgesamt 80 Systemmailings aufgeführt. Dabei wählt der Kunde aus den verschiedenen Varianten je nach Budget und Anforderung die passende Mailingform und passt das Basisprodukt seinen Wünschen an. Alle Preise sind im Mailingkatalog verlinkt und online sichtbar und konfigurierbar.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...