Weiterempfehlen Drucken

Tango Team v4.6 ermöglicht nun auch das iPad-Publishing

Markstein Software veranstaltet zwei Info-Workshops mit dem Publishingsystem

Die Version 4.6 des Publishingsystems Tango Team von Markstein Software wurde um Sonderfunktionen fürs iPad-Publishing erweitert.

Mit der Version 4.6 von Tango Team stellt Markstein Software (Darmstadt) ein Publishingsystem im Komplettpaket zur Verfügung, das auch zur Gestaltung und Distribution digitaler Inhalte für das iPad geeignet ist. Entsprechend veranstaltet Markstein in wenigen Wochen zwei Hands-on-Workshops zu den Themenkreisen iPad-Apps und E-Books.

Wie das Unternehmen betont, bringe Tango Team in der jetzigen iPad-Version alles mit, was zur Erstellung von iPad-Apps benötigt wird: ein einfach bedienbares Gestaltungsprogramm und einen flexiblen App-Generator. Damit sollen sich ansprechende Apps mit multimedialen Inhalten, Bildergalerien, Blätterleiste und Inhaltsverzeichnis in nur drei Schritten generieren lassen: Gestalten, App generieren, App auf iPad übertragen. Die Software baue auf den Tango-Werkzeugen von Markstein auf, die um zahlreiche Sonderfunktionen zur unkomplizierten Erstellung digitaler Magazine und multimedialer Inhalte erweitert wurden.

Wie die App-Erstellung mit Tango Team in der Praxis aussieht, zeigt Markstein Software im Januar im Rahmen zweier Hands-on-Workshops „Digitale Magazine und Werbemittel auf dem iPad“. Folgende Themen werden dabei besprochen:
• Einführung in die Technik und Werkzeuge zur Erstellung von iPad-Apps
• Konzepte zur App-Gestaltung
• Nutzung von Bildergalerien und Multimedia-Elementen
• Übertragung und Distribution der Apps auf das iPad

Die Veranstaltung findet nur an folgenden Terminen statt:
• 27./28. Januar 2011: Bonn (Andreas-Hermes-Akademie)
• 10./11. Februar 2011: Darmstadt (Seminarzentrum Darmstadt-Eberstadt)

Im Tagungspreis von 1.950 Euro ist eine Vollversion der Software für fünf Nutzer inbegriffen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Anmeldeschluss ist der 20. Januar 2011. Weitere Infos, die Veranstaltungsagenda sowie Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie hier.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Automatisierte Bestellverarbeitung über das MIS Printplus Druck jetzt auch mobil möglich

Webshops stehen über das Druckerei-Portal im responsiven Design zur Verfügung

Der Schweizer Anbieter für Branchensoftware, Printplus, stellt sein mit der Lösung Printplus Druck korrespondierendes Druckerei-Portal jetzt in der Version 4 im responsiven Design zur Verfügung. Damit sollen sich B2B- und B2C-Webshops für unterschiedlichste Endgeräte schnell und sicher erstellen lassen. Die Integration in die Branchenlösung Printplus Druck reduziere zudem den Aufwand für die Administration und ermögliche die automatisierte Verarbeitung von Bestellungen, so der Hersteller.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...