Weiterempfehlen Drucken

Mimaki auf der Fespa Digital: Neue Produkte und ein Nachhaltigkeitsprojekt

UV-Drucker und das "Mimaki Nature Education Program"

Mimaki stellt auf der Fespa Digital 2012 in Barcelona unter anderem den neuen Sublimationstransfer-Inkjetdrucker TS34-1800A vor.

Mimaki, Hersteller von Großformatdruckern und Schneideplottern, wird auf der Fespa Digital in Barcelona (21. bis 24. Februar) das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt seines Messeauftrittes rücken. Dazu präsentiert das Unternehmen nicht nur eine Reihe neuer Drucksystem, wie beispielsweise den Sublimationstransfer-Inkjetdrucker TS34-1800A, sondern stellt zugleich sein "Mimaki Nature Education Program" vor, das Kinder und Jugendlichen die Natur und Wildtierfauna näherbringen soll.

Der im November 2011 angekündigte Sublimationstransfer-Inkjetdrucker TS34-1800A findet laut Hersteller vor allen Dingen im wachsenden Markt für Soft-Signage-Anwendungen, wie beim Druck auf Fahnen, Indoor-Bannern und Dekostoffen, Anwendung. Er erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 32 m2 /h bei einer Auflösung von 540 x 720 dpi und eigne sich auf Grund der Elastizität und der kurzen Trocknungszeiten des Polyestermaterials auch für Sporttextilien.

Zum Ausstellungskatalog von Mimaki gehören aber auch der UV-Flachbettdrucker JFX-1631 Plus sowie der kürzlich eingeführte UJF-3042 FX. Während der JFX-1631 Plus für Drucke mit bis zu 1.200 dpi ausgelegt ist, auch 3-Punkt-kleine Schriften bei einer Geschwindigkeit von maximal 23,6 m2/h drucken kann, ein Nachhärtungsmodul besitzt und dank einer optionalen Rolleneinheit auch auf den Rollendruck umgerüstet werden kann, liegen die Stärken des Tischerdruckers UJF-3042 FX beim Druck auf bis zu 5 cm starken Substraten. Die Auflösung beträgt dabei 1.440 x 1.200 dpi, der maximale Druckbereich bei 300 x 420 mm. Zusätzlich ist hier eine LED-Trockeneinheit integriert. Je nach Anwendung können in den beiden Druckern drei verschiedene Tinten eingesetzt werden: Die kratzfeste UV-Tinte LH-100, die flexible UV-Tinte LF-200 oder die Tinte LF-140, die Abstufungen im Sechsfarbendruck bieten soll. Auch einen Primer gibt es für die Mimaki-UV-Drucker.

Das "Mimaki Nature Education Program" soll während der Messe anhand unterschiedlicher Aktivitäten vorgestellt werden. Es soll nach Aussage des Herstellers die Kinder und Jugendlichen in Spanien unterstützen, sich mit der Natur und der Tierwelt vertraut zu machen.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Canon präsentiert neues Inkjet-Rollendrucksystem "Océ Prostream"

Premiere auf den Hunkeler Innovationdays in Luzern

Mit der Océ Prostream hat Canon die nächste Generation seiner Inkjet-Rollendrucksysteme vorgestellt. Sie soll das Inkjet-Know-how aus dem deutschen Werk in Poing mit Neuentwicklungen hinsichtlich der Ausgabequalität und Medienflexibilität kombinieren und so helfen, anspruchsvolle Druckaufträge vom Offset in den Inkjetdruck zu verlagern.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...