Weiterempfehlen Drucken

Mimaki stellt neuen Sublimations-Inkjetdrucker TS500-1800 vor

Neue Funktionen und eine Leistung von bis zu 150 qm/h sollen die Produktivität steigern
 

Der neue Sublimations-Inkjetdrucker TS500-1800 von Mimaki soll ab April 2012 verfügbar sein.

Mit dem TS500-1800 hat Mimaki einen neuen Sublimations-Inkjetdrucker für Textilien vorgestellt, der mit seiner Geschwindigkeit von bis zu 150 qm/h die Produktivität sowohl beim Druck von Bekleidung als auch bei Soft-Signage-Anwendungen erhöhen soll. Zusammen mit den neuen Sublimationstinten SB300 soll das Drucksystem ab April 2012 verfügbar sein.

Mit dem neuen Modell TS500-1800 begegnet der Hersteller nach eigener Aussage der wachsenden Nachfrage an Textilien und Soft-Signage-Anwendungen in kleinen Auflagen sowie nach personalisierten und maßgefertigten Produkten. Der Sublimations-Inkjetdrucker arbeitet mit neu entwickelte On-Demand-Piezo-Inkjet-Druckköpfen; sechs an der Zahl, die in drei Gruppen versetzt angeordnet werden können. Nutzer können sowohl im Vierfarb- als auch im Sechsfarbmodus drucken. Mit dem Rasterlink-6-RIP sollen sich Sonderfarben einfach in entsprechende Pantone-Farben umwandeln lassen, sodass auch diese eingesetzt werden können. Die angegebene Höchstgeschwindigkeit von 150 m2 /h wird im Vierfarbdruck auf Transferpapier mit dem Hochgeschwindigkeitsmodus bei einer Auflösung von 300 x 600 dpi erzielt. Die maximale Auflösung beträgt allerdings bis zu 1.200 dpi. Die Nutzer des neuen Drucksystems können bis zu einer Breite von 1.890 mm drucken.

Zudem bringe der neue TS500-1800 eine Reihe neuer Funktionen mit, wie zum Beispiel dem Sprüfnebelfilter, der den Tintennebel bereits im Inneren der Maschine absaugt und so mögliche Probleme  verhindern soll. Das Mimaki-Entgasungsmodul verhindert laut Hersteller das Auftreten von Gasen oder Blasen, die beim Drucken entstehen und die Düsen blockieren könnten. So sollen Tintentröpfchen exakter positioniert werden können. Die Anwender könnten dadurch auch Tinten verwenden, die anders als übliche Kartuschen unentgast abgefüllt wurden, was die Tintenkosten reduzieren soll. Der neue Sublimationsdrucker ist darüber hinaus mit dem automatischen Auf- und Abwickelsystem (AMF) ausgestattet und kann mit Rollenware bis zu einem Durchmesser von 300 mm sowie einem Gewicht von 60 kg beladen werden.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...