Weiterempfehlen Drucken

Mitsubishi Paper Mills stellt Violet Digiplate System auf der Drupa in den Fokus

Chemiefreies CtP-System endgültig ab Messeende am Markt verfügbar
 

Im Violet Digiplater VDP-CF3070 wird die chemiefreie Polymerplatte Violet Digiplate bebildert und ausgewaschen. Die Platte kann aber auch in vielen Standard-Violett-CtP-Systemen belichtet und ausgewaschen werden.

Im Mittelpunkt des Drupa-Messeauftritts 2012 von Mitsubishi Paper Mills (MPM) steht die neue, bereits angekündigte CtP-Lösung Violet Digiplate System bestehend aus der Violet Digiplate (VDP – eine violettempfindliche, chemiefreie Polymerplatte) und dem Innentrommel-Vollautomaten Violet Digiplater VDP-CF3070. Das chemiefreie CtP-System soll nun endgültig ab der Drupa 2012 erhältlich sein.

Die Violet Digiplate wurde in den MPM-Laboren in Kyoto entwickelt. Das violett-lichtempfindliche Plattenmaterial (Polyester- oder Papierbasis), verfügbar in Plattenstärken bis zu 0.28 mm, basiert auf der Polymer-Cross-Link-Technologie und soll eine Auflagenbeständigkeit von bis zu 20.000 Drucken bieten.

Der neue Violet Digiplater VDP-CF3070 wiederum ist ein Innentrommel-Belichter mit violettem 120 mW-Laser (405 nm), der Auflösungen bis 2.540 dpi ermöglicht. Das Plattenformat bis 680 x 780 mm erlaubt das Vier-Seiten-XL-Druckformat. Laut MPM verfügt das vollautomatische System über ein internes Plattenstanzsystem und zwei Rollenmagazine mit bis zu 61 m Druckplatten.
Die integrierte Auswascheinheit entschichte und reinige die belichtete Druckplatte nur mit Wasser – ohne jegliche Chemie wie Entwickler, Finisher oder Gummierung. Das Reinigungswasser des Prozessors könne zudem an ein neues Recyclingsystem angeschlossen werden. Dieses innovative System wird ebenfalls von Mitsubishi erstmalig auf der drupa 2012 als technische Demonstration gezeigt. In einem geschlossenen Filtrationsdurchlauf mit zusätzlicher und biologischer Reinigung werde bei nur geringem Energieeinsatz das Wasser für die bis sechsmonatige Wiederverwendung gereinigt. Somit werde bei äußerst wenig Frischwassereinsatz kaum Abfallwasser produziert. 

Auf der Drupa wird das Violet Digiplate System auf dem Mitsubishi Paper-Messestand (Halle 9, Stand C22) in der Produktion von Druckplatten für die Live-Druckvorführung mit einer Heidelberg Speedmaster SM74 im Vierfarbdruck gezeigt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

IST Metz mit UV-LED-Handgerät und LED-Booster auf der Inprint

XT8-Unterstützungstechnologien Steadycool und Varicool beim LED-Booster für die Wasser- bzw. Luftkühlung

Die Inprint zeigt Technologien und Maschinen sowie Zubehör und Dienstleistungen für den industriellen Druck auf Metall, Kunststoff, Textil, Glas, Keramik, Holz und anderen Oberflächen. Auf der vom 14. bis 16. November in München stattfindenden Inprint 2017 präsentiert der UV-Spezialist IST Metz GmbH mit der Tochterfirma ITL in Halle A6 (Stand 613) Produktneuheiten sowie Standard- und LED-Aggregate zur Aushärtung von industriellen Beschichtungen mittels UV-Licht. ITL hat sich auf Produkte für den Digitaldruck spezialisiert.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...