Weiterempfehlen Drucken

Monotype präsentiert mit der Carter Sans die neueste Schrift von Matthew Carter

Neuzugang der ITC Library von einem der weltweit führenden Designer auch bei Linotype erhältlich

Monotype präsentiert mit der Carter Sans die neueste Schrift von Matthew Carter, der kürzlich als Mac Arthur Fellow 2010 ausgezeichnet und in die Art Directors Club Hall of Fame aufgenommen wurde.

Die Monotype Imaging Gruppe, zu der auch Linotype gehört, hat die neueste Schrift von Matthew Carter in die ITC Library aufgenommen. Die Carter Sans basiert auf dem plattformübergreifenden Open-Type-Format und liegt in acht Schnitten – Regular, Medium, Semibold und Bold, jeweils mit kursiven Varianten – vor. Das Format Open-Type-Pro soll das automatische Einfügen von Ligaturen sowie alternativen Zeichen ermöglichen und erweiterte Zeichensätze für die meisten zentraleuropäischen und eine Vielzahl von osteuropäischen Sprachen unterstützen. 

Die Carter Sans ist laut Schriftdesigner Matthew Carter eine „Serifenlose, deren Endschwünge wirken, als wären sie mit dem Meißel geschlagen und nicht mit dem Stift gezogen”. Inspiriert durch das späte Werk seines Freundes Berthold Wolpe, hat Carter die humanistischen Anklänge, züchtigen Formen und kühne Einfachheit von dessen Schrift Albertus aufgenommen, die Berthold Wolpe 1940 für Monotype entwickelt hat. Die Schriftzeichen sollen nun wie in Bronze gemeißelte Lettern wirken. Die Carter Sans soll sich besonders gut zur Darstellung am Bildschirm sowie zur Textkomposition eignen.

Beim Design der Carter Sans arbeitete Matthew Carter mit Dan Reynolds von Linotype zusammen; Reynolds, selbst Schriftdesigner, beaufsichtigte die Zeichensatz-Entwicklung sowie die Font-Produktion und gestaltete außerdem die Kapitälchen zu Carters Mediävalziffern.

Die Carter-Sans-Schriftfamilie steht ab sofort als Lizenz und Download bei Linotype zur Verfügung. Sie ist ebenfalls unter webfonts.fonts.com für die Verwendung im Internet erhältlich.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Konica Minolta: neue Version der Software-Suite "Accurio Pro Flux"

Neue Option "Flus Preflight Pro" bietet 83 vordefinierte Preflight-Profile für unterschiedliche Aktionen

Konica Minolta hat Accurio Pro Flux in der neuen Version 7.6 vorgestellt. Die Lösung zum Organisieren, Automatisieren und Optimieren von Druckworkflows bietet nun auch die Option Flux Preflight Pro an, eine integrierte Preflight-Engine, die 83 vordefinierte Preflight-Profile für eine Vielzahl an Aktionen bereitstellt – darunter Farbkonvertierung, PDF-Analyse und -Korrekturen, PDFS-Konformität und Prozesspläne.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...