Weiterempfehlen Drucken

Müller Martini: Neues Workflow-System Connex

Schnittstelle zwischen Maschine und Kunden-MIS

Müller Martini stellt auf der Drupa 2008 mit Connex ein neues Workflow-System vor. Mit Connex bietet Müller Martini eine einzige Nahtstelle zwischen allen Müller-Martini-Maschinen und dem MIS des Kunden – gleich, ob es sich um eine Einzelmaschine oder um ein komplettes Produktionssystem handelt. Connex ist zudem mit allen gängigen Management-Informations-Systemen kompatibel, die den Standards von CIP4 entsprechen.
Connex besteht aus verschiedenen Modulen, die im einzelnen folgende Arbeiten verrichten:
- Connex Info gibt einen ständigen Überblick auf die Produktionslinien und den Status der jeweiligen Aufträge. Außerdem lässt sich die Produktion grafisch darstellen und analysieren.
- Connex Edit ermöglicht das Erstellen und Editieren von Aufträgen im JDF-Format für Kunden, die über kein MIS und keine entsprechende Vorstufen-Software verfügen. Zudem können Auftragsdateien auch lokal bearbeitet werden.
- Connex Plan erlaubt das Disponieren von Aufträgen im Sinne von Sortieren, Gruppieren und Planen. Aufträge können Maschinen automatisch oder manuell zugewiesen werden. Dabei kann es sich auch um nicht JDF-fähige Maschinen handeln.
- Connex Prod führt JDF aus und kommuniziert mit allen involvierten Maschinen. Die Produktionseinstellungen werden aus JDF-Dateien übernommen und müssen nicht mehr eingegeben werden.
Durch die Installation des Zusatzmoduls Connex Link besteht die Möglichkeit, auch ältere – nicht JDF-fähige Maschinen – oder Maschinen von Fremdherstellern mit in den Workflow einzubeziehen.

Müller Martini http://www.mullermartini.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...