Weiterempfehlen Drucken

Multicom Ngen kommt zur Ifra Expo Ende Oktober in der Version 10

Verlagssoftware mit Neuerungen vor allem in drei Innovationskomplexen

Multicom-Geschäftsführer Klaus Dombrowski wird für die Besucher der Ifra Expo in Frankfurt/Main (29. – 31. Oktober 2012) die neue Version 10 der Verlagssoftware Ngen im Gepäck haben.

Auf der Ifra Expo Ende Oktober in Frankfurt/Main wird die Multicom GmbH der Fachöffentlichkeit erstmals die neue Version v10 der Verlagssoftware Ngen öffentlich vorstellen. Der Präsentationsschwerpunkt soll auf drei Komplexen liegen: Themenorientierte, medienübergreifende Redaktionsplanung, einmal mehr auf dem Tablet- und Mobile-Publishing sowie auf Weiterentwicklungen in der Blattplanung und der technischen Produktion.

Als Folge der immer komplexer wer­denden Beschickung verschiedener Ausgabekanäle hat sich die Notwendigkeit einer themenorientierten Redaktionsplanung in den letzten Jahren verstärkt. Mit der themenorientierten, medienübergreifenden Redaktionsplanung mit Ngen und Ngen+ will Multicom dem Redakteur Werkzeuge an die Hand geben, um Themen von der Idee bis zur Umsetzung mit dem jeweils aktuellen Stand des vorliegenden Contents zu initiieren und zu verfolgen. Die Themenplanung wird durch die Themen-, Termin- und Ressourcenplanung (NgenTTR+) komplettiert, um die Zuweisung verfüg­barer Ressourcen sicher zu stellen.

Zudem wurden die Workflows zur Steuerung, Gestaltung und Bereitstellung redaktionellen Contents für Tablet und Mobile erweitert. Dazu bietet Ngen laut Multicom Standard-Schnittstellen sowohl für klassisch PDF-basierte als auch für anspruchsvolle Template-basierte Apps mit Verfahren für optimierte App-Ladezeiten an.

In der Planungs- und Produktionssteuerung von Ngen v10 ist nun die einfache und flexible Planung eines Tabloid-Buches innerhalb eines Broadsheet-Druckprodukts möglich sowie der Umgang mit angeschnittenen Anzeigen oder Bundzuwächsen im Pairingmodul. Auch neu ist die Druckmaschinenplanung über NgenTTR+ mit Planungsdaten-Exportschnittstelle gemäß Ifra-Track-Standard.

Ngen v10 soll sich ab dem 4. Quartal 2012 im produktiven Einsatz befinden.

Hintergrundinformation:
Seit der letzten Ifra Expo konnte Multicom seine Kundenbasis im deutschsprachigen Zeitungsmarkt um drei Titel erweitern: Die Mitteldeutsche Zeitung in Halle und die Kölnische Rundschau produzieren beide seit Ende 2011 mit Ngen, die Rheinpfalz in Ludwigshafen wird ihre Produktion im 4. Quartal 2012 auf Ngen umgestellt haben.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Konica Minolta: neue Version der Software-Suite "Accurio Pro Flux"

Neue Option "Flus Preflight Pro" bietet 83 vordefinierte Preflight-Profile für unterschiedliche Aktionen

Konica Minolta hat Accurio Pro Flux in der neuen Version 7.6 vorgestellt. Die Lösung zum Organisieren, Automatisieren und Optimieren von Druckworkflows bietet nun auch die Option Flux Preflight Pro an, eine integrierte Preflight-Engine, die 83 vordefinierte Preflight-Profile für eine Vielzahl an Aktionen bereitstellt – darunter Farbkonvertierung, PDF-Analyse und -Korrekturen, PDFS-Konformität und Prozesspläne.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...