Weiterempfehlen Drucken

Nagel präsentiert vollautomatische Falzmaschine Docufold Pro

Erstvorstellung in Deutschland auf der Druck+Form

Die Pro-Variante der Docu-Fold-Falzmaschine verfügt über ein Touchscreen-Display.

Das Unternehmen Ernst Nagel GmbH stellt erstmals in Deutschland, vom 12. bis 15. Oktober 2011 auf der Druck+Form in Sinsheim, die vollautomatische Falzmaschine Docufold in der Pro-Version vor. Die Docufold Pro baut auf der im Markt bekannten Falzmaschine Docufold auf, verfügt allerdings über ein Touchscreen-Display.

Durch die Eingabe des Papierformats und des Falztyps stellt die Docufold Pro laut Nagel die Falztaschen und die Auslage automatisch ein, Standardformate sind bereits voreingestellt. Diese Funktionen sollen das manuelle Eingreifen des Benutzers komplett überflüssig machen, wodurch sich die Rüstzeit enorm verkürzen und die Bedienung der Maschine auch für ungeschultes Personal erheblich vereinfachen soll. Laut Hersteller eignet sich die Docufold Pro besonders für Druckereien und Buchbindereien mit häufig wechselnden Auflagen.

Die Docufold Pro arbeitet einer maximalen Geschwindigkeit von 27.500 Blatt pro Stunde. Das maximal falzbare Format beträgt 674 x 365 mm. Der alphanumerische Speicher soll das Sichern einer unbegrenzten Anzahl von Aufträgen unter eigenem Namen erlauben. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Manhillen Drucktechnik GmbH baut Maschinenkapazität aus

Weiter steigende Anfragevolumina bei der Kartenpersonalisierung – jetzt 10.000 hochgeprägte Plastikkarten pro Tag produzierbar

Anfang des Monats hat die in Rutesheim bei Stuttgart ansässige Manhillen Drucktechnik GmbH eine weitere Datacard-Personalisierungsmaschine in Betrieb genommen. Durch das Investment im sechsstelligen Bereich reagiert der Plastikkartenspezialist auf die weiter steigenden Anfragevolumina bei der Kartenpersonalisierung.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...