Weiterempfehlen Drucken

Canon bringt Prismadirect auf den Markt

Zentrale, webbasierte Softwarelösung für das Management des gesamten Produktionsworkflow
 

Prismadirect verknüpft als zentrale Management-Lösung auch bereits vorhandene Workflows.

Mit Prismadirect kündigt Canon eine skalierbare, webbasierte Softwarelösung an, mit der Druckdienstleister und Inhouse-Druckereien ihren gesamten Produktionsworkflow im Digitaldruck managen können sollen – von der Auftragsannahme über die Produktion bis hin zur Fertigstellung. Sie besteht hauptsächlich aus einer Auftragsverarbeitung und einem optionalen Webshop-Modul und soll ab Oktober 2015 verfügbar sein.

Die Auftragsverarbeitung soll effizientere Arbeitsweisen ermöglichen. Mit Prismadirect können laut Canon künftig sowohl Druck- als auch Nicht-Druck-Aufträge aus verschiedensten Quellen angenommen und verarbeitet werden. Hierzu zählen E-Mails, als Scan angehängte Ausdrucke, gespeicherte Dateien aus Netzwerken und der Cloud, aus Canons Uniflow-Software und aus Webshops.
Das Webshop-Modul bietet konfigurierbare „Marktplätze“, um bestehende Kunden zu binden und Neugeschäft zu generieren.

Prismadirect soll die Senkung der Betriebskosten, eine Steigerung der Durchlaufzeiten und ein unkompliziertes Bestell- und Auftragsmanagement ermöglichen. Die Bediener-Schnittstelle ist individuell anpassbar, sie zeigt alle eingehenden Webshop-Bestellungen an, die für eine schnelle Beantwortung automatisiert und personalisiert werden können.

Dank einer Auswahl an vorgefertigten Ablauf-Templates kann die Vorbereitung und Umsetzung von planbaren und sich wiederholenden Aufträgen mit Prismadirect automatisiert werden. Prozesse können dabei laut Canon entweder vollständig automatisiert werden, sodass eingehende Aufträge ihren vordefinierten Weg gehen, oder sie werden flexibel automatisiert (und der Bediener behält die volle Kontrolle über den Ablauf).
Außerdem sorgt in Prismadirect ein Farberkennungsmodul für die Aufteilung der Jobs nach Farbe und Schwarz-Weiß, ein Lastverteilungs-Tool (load balancing) für die Verteilung der Druckaufträge auf die verfügbaren und kostengünstigsten Drucksysteme. Eine Buchhaltungs- und Berichtswesen-Funktion soll zudem einen genauen finanziellen Einblick in den Geschäftsverlauf ermöglichen und individuelle Analysen zur Kostenkontrolle generieren.

Da Prismadirect als zentrale Management-Lösung für den Druckworkflow fungieren soll, verknüpft das System bereits vorhandene Workflows, optimiert deren Integration und rationalisiert die gesamten Prozesse. Dank der Kompatibilität mit anderen Systemen wie etwa Prismasync, EFI Fiery, Creo und anderen Systemen (auch von Drittanbietern) können Druckdienstleister laut Canon einfach mit ihren vorhandenen Druckflotten weiterarbeiten. Sogar Großformatdrucker sollen sich in existierende Workflows integrieren lassen.

Laut Hersteller wird Prismadirect ab Oktober 2015 erhältlich sein.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...