Weiterempfehlen Drucken

Esko führt neuen Flexoplattenbelichter CDI Spark 2420 in den Markt ein

Erweiterung des Modell-Angebots für den Etikettendruck

Ergänzung der Modellreihe Esko CDI Spark (zwischen CDI Spark 2120 und 2530): der neue Flexoplattenbelichter CDI Spark 2420.

Der Finat-Verband erwartet in den kommenden Jahren bei allen Drucktechnologien einen fortlaufenden Anstieg der weltweiten Nachfrage nach Etiketten. 2012/2013 soll der weltweite Zuwachs bei 6 bis 7 Prozent liegen. Esko reagiert auf diese Entwicklung und ergänzt seine CDI-Produktfamilie für die Flexoplattenbelichtung. Mit dem neuen CDI Spark 2420 adressiert der belgische Hersteller kleine und mittlere Druckereien, die Schmalbahn-Etiketten verarbeiten und ihre Geschäftschancen auf dem wachsenden Etiketten- und Label-Markt ausbauen wollen.

Der CDI Spark 2420 ist laut Esko in der Lage, Platten mit Abmessungen von 609 x 508 mm (24 x 20 Zoll) zu belichten. Eine breite Materialpalette sei verarbeitbar, zum Beispiel digitale Flexoplatten, chemiefreier Film, digitale Tiefdruckplatten auf Folien- und Metallbasis sowie Digitalsiebe. Das Easyclamp-System, mit dem sich Flexoplatten jeder Stärke auf der Vakuumtrommel fixieren lassen, erleichtert dabei die Handhabung.

Da Kunden ihre Kapazitäten und Marktreichweite heutzutage unablässig ausbauen müssen, bietet Esko den CDI Spark 2420 mit verschiedenen Bebilderungsauflösungen an. Die Kunden haben die Wahl zwischen der Standardauflösung von 2.000 bis 2.540 ppi, einer hochauflösenden Hi-Res-Option für 2.540 bis 4.000 ppi sowie HD Flexo mit 4.000 ppi in Kombination mit hochauflösender Rasterung. So würden Rasterweiten bis 250 lpi ermöglicht, bei einer darstellbaren Rastertonwert-Breite von 1 bis 99%.
Zudem wird der CDI Spark 2420 mit den Optik-Optionen 7,5, 10 und 15 angeboten. Da die Bebilderungsgeschwindigkeit von der Optik abhängig ist, können die Kunden sich flexibel für die Option entscheiden, die für ihren aktuellen Workflow und ihr Geschäftswachstum am besten geeignet ist, so Esko.

Anzeige

Produkt & Technik

Kodak stellt die Prinergy Cloud vor

Cloud-Plattform mit Analytikfunktionen für Entscheider

Mit der neuen Prinergy Cloud stellt Kodak seinen Kunden eine Cloud-Plattform mit Analytikfunktionen zur Verfügung. Die Prinergy Cloud generiert aus Produktionsdaten in einem Kennzahlenmonitor dargestellte Berichte mit handlungsrelevanten Informationen, die fundierte unternehmerische Entscheidungen in Echtzeit ermöglichen sollen. Kunden sollen sämtliche Prinergy-Cloud-Dienste mit in den Betrieben vorhandener Workflows-Software von Kodak integrieren können. Durch die Reduzierung von Hardware- und Administrationsaufwand würden dadurch die Betriebskosten sinken, so der Hersteller.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...