Weiterempfehlen Drucken

Quark Xpress 9 kommt im April 2011 auf den Markt

App Studio fürs Tablet-Publishing als Layouttyp integriert

Über die neue Palette „Mobile App-Interaktivität“ in Xpress 9 können einem App-Layout eine Reihe von Interaktivitätstypen hinzugefügt werden, darunter Movies, Diashows, Schaltflächen, Sound und HTML.

Quark Xpress 9 kommt! Bereits Anfang April soll die Layoutsoftware nach Unternehmensangaben für die Anwender verfügbar gemacht werden. Mit Xpress 9 verfolgt Quark sein Ziel, den Designprozess an so vielen Stellen wie möglich weiter zu automatisieren („Design driven Automation“), konsequent weiter.

Nach dem kundenseitig unheimlich gefragten Launch des Moduls App Studio für QPS Ende Januar lag die Vermutung nahe, dass Quark das Erstellen einer eigenen App für das iPad direkt aus Xpress heraus, die Distribution dieser App im Apple App Store und die Erstellung und Veröffentlichung von Inhalten, die Kunden direkt aus der App heraus kaufen und herunterladen können, ermöglichen würde. Insofern ist der jetzt neue Layouttyp „App Studio“ nicht wirklich eine Überraschung, trotzdem aber die zentrale Neuerung in Quark Xpress 9. Zudem ist es jetzt auch möglich, aufwendig gestaltete interaktive E-Books für den Blio E-Reader direkt in XPress 9 zu gestalten (und zu exportieren), es können aber auch Layouts ins ePUB-Format exportiert werden. Für das so genannte Tablet-Publishing wurde also Einiges getan.

Doch auch für den „reinen“ Layoutprozess wurden vereinfachende, automatisierende Funktionalitäten entwickelt. So können etwa mit „Bedingte Stile“ Regeln für Stilvorgaben für Inhalte erstellt und automatisiert auf Texte angewendet werden. „Legenden“ sind Rahmen und Gruppen, die mit einem bestimmten Punkt im Fließtext verbunden werden und sich automatisch mit dem Text mitbewegen. Neu lassen sich in Xpress 9 auch gegliederte und nummerierte Listen mit Aufzählungszeichen-, Nummerierungs- und Gliederungsstilen erstellen und anwenden. Tabellen lassen sich jetzt über mehrere Seiten automatisch aufteilen und umbrechen, wenn sie in einem Textrahmen verankert sind; Zeilen werden automatisch umformatiert, wenn Text oder Tabellen modifiziert werden. Mit „Linkster“ lassen sich Textrahmen entketten, ohne dabei Textüberlauf zu erzeugen, mit „Shapemaker“ besteht ein Assistent für die einfache Kreation oder Modifizierung von Formen, die schwer zu zeichnen sind. „Cloner“ ermöglicht das automatisierte Kopieren von Seiten oder Objektgruppen auf mehrere andere Seiten, Layouts oder in andere Projekte. Per „Image Grid“ lassen sich Bildergalerien automatisch erstellen oder importieren, u.v.a.m.

Sobald eine erste Testversion der Software vorliegt, wird Deutscher Drucker  näher über die neuen Funktionalitäten von Xpress 9 berichten.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...