Weiterempfehlen Drucken

Neue Digitaldruck-Nutmaschine R36

Binderhaus erweitert Nutmaschinenprogramm um das Format 36 x 65 cm
 

Der Saug-Blas-Anleger soll dank der kunststoffbeschichteten Saugrolle auch glatte Digitaldrucke sicher und markierungsfrei abziehen.

Der Nutmaschinenspezialist Binderhaus erweitert sein Sortiment um die automatische Nut- und Perforationsmaschine R36. Sie wurde speziell für die Anforderungen in Digitaldruck und Copyshop entwickelt und soll das Aufplatzen des Papiers beim Falzen verhindern. Mit 36 cm Breite bewältigt sie die Bogenformate der meisten Digitaldrucksysteme.

Die R36 nutet und rillt im Digitaldruck bedruckte Papiere in Grammturen 80 bis 400 g/qm mit bis zu 6.000 Bogen/Stunde (A4 Querformat mit einer Rille). Weitere Werkzeuge zum Nuten in verschiedenen Breiten, Perforieren und Mikroperforieren sowie eine Tischverlängerung sind optional verfügbar. Die Bogenvereinzelung erfolgt per Saug-Blas-Anleger. Wiederholaufträge lassen sich auf 20 Speicherplätzen à 20 Positionen pro Bogen hinterlegen. Die Positioniergenauigkeit beträgt 0,1 mm. Betriebsbereit belegt die R36 nur 140 x 65cm Stellfläche, ohne Auslage verkürzt die Länge sich auf 100 cm. Möglich ist  die Inline-Verbindung mit Binderhaus Falzwerken oder mit vorhandenen Kreuzbruchfalzwerken. Die Maschine steht auf Rollen.

Produktionsprinzip: Balkenrillung

Die R36 Nutmaschine arbeitet nach dem Prinzip der Balkenrillung. Dabei verdichtet ein Rillmesser den Bogen mit maximalem Druck in eine Nut. Das serienmäßige Digitaldruck-Nutwerkzeug ist mit schmaler und breiter Nut ausgestattet. Durch Wenden kann die Nutbreite verändert werden. Für das Perforieren kommt eine speziellen Perforationsmatrize zum Einsatz, mit der auf der Bogenunterseite kein Stanzgrat entsteht. Lieferbar sind Messer für die Mikroperforation sowie Grobperforation in verschiedenen Teilungen.

Besonderheiten des Saug-Blas-Anlegers sind laut Binderhaus die mittige Anordnung der Saugrolle und deren Kunststoffbeschichtung. Dies ermögliche die sichere Vereinzelung von Papieren mit glatter Oberfläche, selbst wenn das Papier durch Silikonöl oder Wachstoner zum Durchrutschen neige. Dabei sollen Markierungen oder Abrieb vermieden werden. Mit Tischverlängerung zieht der Anleger 85 cm lange Bogen automatisch ab, bei Bogenzuführung von Hand lassen sich maximal 200 cm lange Produkte nuten oder perforieren.

Lieferbar ist die R36 ab sofort mit einem farbigen 7“ Touchscreen oder mit LCD-Display

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...