Weiterempfehlen Drucken

Neue Version der Extension Made to Print für Quark Xpress 6 und 6.5

Made to Print XT Auto ermöglicht automatischen Betrieb mittels überwachter Hotfolder

Die neue Version der Ausgabe-Extension Made to Print XT von Callas beschleunigt jetzt auch Drucken und Datenexport aus Quark Xpress 6. Eine Mac-OS X-Version ist ab sofort im Handel, die unter Windows 2000/XP lauffähige Variante wird ab Ende April 2005 lieferbar sein.
Mit Made to Print XT Auto gibt es außerdem eine neue Lösung, die den automatischen Betrieb der Extension mittels überwachter Ordner (Hotfolder) möglich macht – sowohl unter Mac OS X als auch unter Windows.
Made to Print XT speichert Druckeinstellungen in abrufbaren Jobs und erlaubt das parallele Ausführen mehrerer Ausgabebefehle, wie gleichzeitiges Drucken und PDF-Exportieren einer Quark-Xpress-Datei. Weitere Funktionen sorgen für das Generieren einzelner PDF- oder EPS-Seiten sowie das automatische Vergeben von Dateinamen.
Alles beim alten bleibt beim Preis: Für 349 Euro gibt es die Einzelplatz-Vollversion, das Upgrade (von Made to Print XT für Xpress 3 bis 5) ist für einen Einführungspreis von 219 Euro zu haben; das neue Made to Print XT Auto kostet 2 490 Euro.

Callas Software http://www.callassoftware.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Canon bringt Varioprint i200 im Juni 2017 auf den Markt

Inkjet-Bogendrucksystem und „kleine Schwester“ der i300 soll Produktivitäts-Lücke im Canon-Produktportfolio schließen

Canon erweitert seine Varioprint i-Serie um die Varioprint i200 – ein Inkjet-Bogendrucksystem mit einer maximalen Druckgeschwindigkeit von 200 DIN-A4-Seiten pro Minute. Die i200 ist die „kleine Schwester“ der im Februar 2015 vorgestellten Varioprint i300 und soll bei Canon das Volumenband zwischen dem tonerbasierten Vollfarb-Bogendrucksystem Imagepress C10000VP (100 Seiten/min.) und der Varioprint i300 (300 Seiten/min.) schließen. Für die i200 zur Verfügung steht ebenfalls der neue Prismasync Controller (v5).

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...