Weiterempfehlen Drucken

Neues Inkjet-Endlosdrucksystem Océ Colorstream 6000 Chroma von Canon

Live-Vorführungen auf der Drupa 2016

Auf der Drupa stellt Canon sein Inkjet-Endlosdrucksystem Océ Colorstream 6000 Chroma vor

Auf der Drupa 2016 wird Canon sein neues Inkjet-Endlosdrucksystem Océ Colorstream 6000 Chroma vorstellen – ein weiteres Mitglied der Colorstream-Familie, von der bereits 450 Systeme in ganz Europa installiert sind.

Die Colorstream 6000 Chroma arbeitet mit den neuentwickelten Chromera-Tinten, die einen größeren Farbraum und eine höhere optische Dichte bieten. Durch den höheren Pigmentanteil der Chromera-Tinten liegt ein geringerer Durchscheineffekt vor. Deshalb können auch leichtere Substrate sowie ungestrichene oder Inkjet-optimierten Papiere in höherer Qualität bedruckt werden. „Die neue Océ Colorstream 6000 Chroma setzt neue Maßstäbe in puncto Farbbrillanz“, meint Christian Unterberger, Executive Vice President der Océ Printing Systems GmbH.

Die neue Druckmaschine baut auf den Qualitäten der Drucksysteme Colorstream 3000 und Colorstream 3000 Z auf, als zum Beispiel der Makulatureinsparung beim Druckstart und den makulaturfreie Druckpausen. Dadurch lassen sich auch ohne Neustarts Bücher in kleinen Auflagen produzieren. Dank verbesserter Bildverarbeitungstechnologien und der neuen „Pre-Fire“-Funktion, die eine einheitliche Tröpfchengröße und Tröpfchenpositionierung realisiert, zeichnet sich das neue Modell durch eine gesteigerte Produktivität und Qualität aus. Aufgrund dieser Innovationen, die für eine gleichmäßige Farbdeckung auf großen Volltonflächen sorgen, ist die neue Colorstream 6000 auch für anspruchsvollere Akzidenzdruckanwendungen geeignet.

Die Colorstream 6000 Chroma schafft Druckgeschwindigkeiten von 48 m/min bis 127 m/min im Vollfarbmodus. Bei Schwarzweiß-Aufträgen erreicht das System eine Druckgeschwindigkeit von max. 150 m/min.

Die Qualitäts- und Produktivitätssteigerung ist auch auf Verbesserungen des PRISMA-Workflows und des SRA-MP-Controllers zurückzuführen. Dazu gehört die neue Adobe Print Engine 3.8, auch „Mercury RIP“ genannt, sowie die PDF-X4-Unterstützung. Alle Colorstream-Modelle unterstützen PDF-, IPDS-, PCL-, PostScript-, TIFF-, ASCII-, LCDS- und Metacode-Datenströme.

Auf der Drupa (Halle 8a, Stand B50) wird die Colorstream 6000 Chroma in zwei Inline-Konfigurationen von der Rollenzuführung bis zu den fertigen Produkten ausgestellt. Eine Konfiguration wird eine vollautomatische Buchfertigungsstraße präsentieren, während die andere eine Vielzahl von Anwendungen in einem Rolle-zu-Stapel-System, einschließlich variabler Perforation, zeigen wird. Die Colorstream 6000 Chroma soll ab Herbst 2016 an Kunden ausgeliefert werden.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...