Weiterempfehlen Drucken

Nikon: Neue Coolpix mit fünf Megapixeln und 28mm Weitwinkel

Ab Ende Juni im Handel

Nikon stellt mit der Coolpix 5400 eine neue Digitalkamera im Kompaktformat vor, die eine effektive Auflösung von 5,1 Megapixel und ein 4fach Zoomobjektiv besitzt, das einen Brennweitenbereich von 5,8 bis 24 mm abdeckt (entspricht 28-116 mm bei Kleinbild). Ausgestattet mit einem 5-Segment-Autofokus, reicht der Messbereich der Digitalen von 50 cm bis unendlich. In der Makroeinstellung kann die Coolpix 5400 auf Motive bis zu einer Entfernung von einem cm scharf stellen. Die Kamera verfügt über eine 256-Segment-Matrix-Belichtungsmessung und zusätzlich eine mittenbetonte sowie Spot- und AF-Spotmessung. 15 Motivprogrammen wie »Porträt«, »Innenaufnahme«, "Nachtporträt" oder »Strand/Schnee« bieten vorgefertigte Einstellungen für typische Aufnahmesituationen. Die einstellbaren Verschlusszeiten liegen zwischen 1/4.000 Sekunde und Langzeitbelichtungen bis zu zehn Minuten. Der Empfindlichkeitsbereich der Kamera entspricht ISO 50 bis ISO 800. Das Modell erreicht eine Bildrate von drei Bildern pro Sekunde und die Serienaufnahmefunktion kann in diesen Intervallen maximal sieben Aufnahmen hintereinander schiessen. Die Kamera zeichnet zudem bis zu dreiminütige Quicktime-Filmsequenzen mit 640 x 480 Pixeln mit Ton auf.
Die Nikon Coolpix 5400 speichert unkomprimierte TIFF-RGB und komprimierte JPEGs im EXIF 2.2 Format und ist DCF und DPOF kompatibel. Als Speichersteckplatz ist ein CF Card Type I/II integriert, der auch Microdrive-fähig ist. Anschluss an den Rechner findet der neue Coolpix-Sproß über die USB 2.0-Schnittstelle.

Nikon http://www.nikon.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...