Weiterempfehlen Drucken

Nikon: Upgrades für digitale Spiegelreflexkameras

Nikon Capture 3 in neuer Version

Der Hersteller bietet für die D1X, D1H und D100 neue Aufrüstungsmöglichkeiten an. Für D1X-Anwender ist ab sofort ein RAM-Speichermodul verfügbar, das die Kapazität des kamerainternen Pufferspeichers verdoppelt. Das Modul ermöglicht Serienaufnahmen bis zu 21 Bilder in im JPEG- oder TIFF-Format, bisher war die maximale Anzahl aufeinander folgender Aufnahmen auf neun begrenzt.
Mit einem Firmware-Update und der Aktualisierung von Nikon Capture 3 auf Version 3.5 sollen nun alle Kompatibilitätsprobleme der D100 mit dem Betriebssystem Mac OS X behoben sein. Ab Version 10.2 ist die Fernsteuerungsmöglichkeit der neuesten Nikon-Capture-Version voll nutzbar, überdies wird nun das USB-Protokoll »PTP« unterstützt.
Zu den weiteren Verbesserungen des D100-Firmware-Updates zählen die Einbettung von ICC-Farbprofilen in Bilddateien, die Kompatibilität zur Write-Acceleration-Technologie von Lexar Media und eine Verwaltung der Sprachnotizen, die mit dem optionalen Multifunktions-Batterieteil MB-D100 aufgenommen wurden. Auch Besitzer einer D1X und D1H können nach einem Firmware-Update ICC-Farbprofile in ihre Bilddateien einbetten (bei Farbmodus II, »Adobe RGB«). Weitere Features des Firmware-Updates für die D1X und D1H sind die Unterstützung von des Ausdruckformates EXIF 2.2 und Verbesserungen in der Menüsteuerung.
Die neue Version 3.5 von Nikon Capture, ab Ende November verfügbar, ermöglicht zudem eine schnellere Verarbeitung der Bilddateien. Bis zu zehn Megapixel große Bilddateien im RAW-Format lassen sich in Nikon Capture 3.5 bearbeiten.
Für Bilder, die mit einem D- oder G-Nikkor-Objektiv aufgenommen wurden, gibt es eine neue Vignettierungskorrektur, die den Lichtabfal bei Weitwinkelaufnahmen automatisch misst und kompensiert. Weiterhin hat Nikon die Rauschunterdrückung modifiziert und die Pixelwertanzeige verbessert.
Die Aktualisierung der Firmware der D100 ist ab sofort beim Nikon-Kundendienst oder einem autorisierten Reparaturservice möglich.
Für November hat Nikon das Hardware-Upgrade und das Firmware-Update für die D1X und D1H in Aussicht gestellt.

Nikon http://www.nikon.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Presstek stellt 34DI mit LED-UV auf der Ipex 2017 vor

Digital integrierte wasserlos druckende Offsetdruckmaschine mit neuer Eco-UV-Technologie

Presstek, LLC, US-amerikanischer Anbieter von digital integrierten Offsetdruckmaschinen, hat eine wasserlos druckende Presstek 34DI Eco UV auf der grafischen Fachmesse Ipex 2017 in Birmingham vorgestellt. Die von Presstek zusammen mit dem englischen Partnerunternehmen Benford entwickelte integrierte LED-UV-Technologie („Eco UV“) der Druckmaschine ist nach Angaben des Herstellers energieeffizient, erzeugt wenig Wärme und kein Ozon. Benford ist Hersteller von UV- und IR-Trocknungsanlagen aus Holmer Green bei London.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...