Weiterempfehlen Drucken

Nussbaum Medien erhält dreifachbreite KBA Commander CT 6/2

Drei Medienhäuser verlegen Lokalzeitungen in über 100 Städten und Gemeinden ­– kompakte Rollenoffset-Druckmaschine soll Anfang 2015 an den Start gehen
 

Gruppenfoto nach der Bestellung der KBA Commander CT 6/2 (vorne sitzend v.l.): Christoph Müller (KBA-Vorstand Produkthaus Rollenmaschinen), Klaus Nussbaum (Inhaber und Geschäftsführer Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG) und Timo Bechtold (Kaufmännischer Geschäftsführer Nussbaum Medien). Hinten stehend v.l.: Alexander Huttenlocher (KBA-Vertriebsdirektor), Ender Kavakli (Druckereileiter Nussbaum Medien) und Georg Fleder (KBA-Vertrieb Rollenmaschinen).

Die Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG modernisiert ihre Druckerei grundlegend. Dazu gehört auch die Investition in eine dreifachbreite Zeitungsoffsetrotation des Typs Commander CT, die jetzt bei Koenig & Bauer (KBA) bestellt wurde. Die kompakte Maschine mit einem Rollenwechsler, einem 6/2-Druckturm und einem KF-3-Falzwerk soll Anfang 2015 den überwiegenden Teil der bislang auf zwei Albert-101- und einer Clauberg-Rotation produzierten sowie extern vergebenen Druckaufträge übernehmen.

Verlegt werden Amts- und private Mitteilungsblätter im Rhein-Neckar-Kreis, Landkreis Karlsruhe-Nord und in der Gemeinde Altrip des Kreises Ludwigshafen. Das Unternehmen ist schwerpunktmäßig für Städte und Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohnern tätig, die meist die Herausgeber der Amtsblätter sind. Im Rhein-Neckar-Kreis erreicht Nussbaum Medien St. Leon-Rot etwa 60 % aller Haushalte. Im nord-östlichen Teil Baden-Württembergs kommen noch die Nussbaum Medien in Bad Friedrichshall und die Druckerei Stein in Bad Rappenau dazu.

Die drei Medienhäuser verlegen unter der Geschäftsführung und Inhaberschaft von Klaus Nussbaum Lokalzeitungen in über 100 Städten und Gemeinden und informieren Woche für Woche mehrere Hunderttausend Leser über das Lokalgeschehen. Durch die hohe Regionalisierung müssen in der Regel alle Druckplatten für die knapp 100 verschiedenen Wochentitel gewechselt werden. Die Auflagen liegen zwischen 700 und 23.500 Exemplaren und die Umfänge variieren von acht bis 48 Tabloid-Seiten. Neben dem Stammgeschäft mit Amts- und privaten Mitteilungsblättern hat Nussbaum Medien St. Leon-Rot in den letzten Jahren weitere Geschäftsfelder erschlossen, so zum Beispiel Telefonbücher, ein Onlineportal etc.

Mit einem Zylinderumfang von 900 mm und einer max. Papierrollenbreite bis 1.860 mm ist die neue dreifachbreite KBA Commander CT darauf ausgelegt, in Sammelproduktion 40.000 vierfarbige Exemplare mit max. 48 Tabloid-Seiten pro Stunde zu drucken. Für die recht unterschiedlichen Produktumfänge kann der Umfangswechsel automatisch vom Leitstand ausgelöst werden.

Der Pastomat-Rollenwechsler wird über eine automatisierte Papierlogistik Patras A mit Auspackstation versorgt. Zu den Automatisierungs-Funktionen der Commander CT gehören zum Beispiel der automatische Druckplattenwechsel, automatische Walzenschlösser, Farbversorgungs- und Waschanlagen sowie Farbregisterregelungen. Zur Ausstattung zählen weiterhin ein Falzwerküberbau mit drei Trichtern, ein KF-3-Klappenfalzwerk, Schnittregisterregelungen und ein Lagenhefter. Der Ergotronic-Leitstand wird mit dem Produktionsplanungs- und Voreinstellsystem Pressnet vernetzt und verfügt über makulatur- und zeitsparende Funktionen über Easytronic.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Das Druckhaus baut Kapazitäten aus

Neue Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns in Korschenbroich

„Um den ständig steigenden Anforderungen der Kunden dauerhaft gerecht zu werden und dringend benötigte Kapazitäten hinzuzufügen“, wie es wörtlich bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns GmbH heißt, hat das Unternehmen jetzt seinen Maschinenpark erweitert. Seit einigen Wochen ist eine Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei dem Korschenbroicher Betrieb im Einsatz.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...