Weiterempfehlen Drucken

ODS GmbH automatisiert Produktionsprozesse mit „Cockpit“

Eigenentwickelte Software zur automatisierten Job-Überwachung mit Fehler-Frühwarnsystem für Kunden
 

Mit „Cockpit“ setzt das ODS-Team seit Herbst 2012 auf eine selbst entwickeltes Produktions- und Frühwarnsystem zur automatischen Fehlererkennung, das auch dem Kunden viel Transparenz bietet.

Die ODS GmbH agiert in Berlin mit den Leistungsschwerpunkten Lettershop, Digitaldruck, Dialogmarketing, Digitalisierung und Scanservice sowie Crossmedia am Markt. Mit „Cockpit“ setzt das Unternehmen seit kurzem auf ein in Eigenregie entwickeltes Produktions- und Frühwarnsystem, das die Produktionsprozesse überwacht und Fehler automatisch erkennt. „Cockpit“ wurde insbesondere für regelmäßig wiederkehrende, automatisiert zu verarbeitende Jobs wie beispielsweise Rechnungen konzipiert. Hier lässt sich ein Standardlayout als PDF hinterlegen, in das dann die variablen Daten eingeliefert werden.

Wenn von Menschenhand große Datenmengen in verschiedenen Arbeitsschritten verarbeitet werden, treten Fehler auf, die oft erst in der Produktion bemerkt werden. So auch bei ODS geschehen. Die Korrektur der fehlerhaften Daten beansprucht dann viel kostbare Zeit. An diesem Punkt setzt die Software „Cockpit“ an.
Alle regelmäßig eingelieferten Daten, die zukünftig von ODS verarbeitet werden, werden automatisch in das „Cockpit“-System eingespeist. Laut ODS bereitet das „Cockpit“ die Daten auf und überprüft diese auf Fehler nach vorgegebenen Spezifikationen. Die Kunden bekommen bei einem Fehler sofort eine Meldung via E-Mail. Damit sollen die Reaktionszeiten bei Fehlerbehebungen stark verringert werden. Zudem sollen die Kunden auswählen können, ob sie nicht nur bei Fehlern, sondern auch bei jedem Produktionsschritt eine automatische Benachrichtigung per Mail erhalten möchten. So könnten sie live nachvollziehen, wie viele Datensätze mit welchen Vorgaben bei ODS eingehen und wie diese dann verarbeitet werden. Zudem sei das intelligente „Cockpit“ mit dem Abrechnungssystem gekoppelt, wodurch sich eine hohe Transparenz für die Kunden ergebe, da die Datensätze automatisiert verarbeitet und abgerechnet werden. Das Setup für die Automatisierung via Cockpit ist laut ODS für die Kunden kostenlos.

Die Vorteile von „Cockpit“ aus der Sicht von ODS sind:

  • Echtzeitrückmeldung zum Status des Auftrages an den Kunden
  • sofortige Fehlermeldung bei Einlieferung oder Bestätigung der Einlieferung
  • 100-prozentige Qualität, da kein manueller Eingriff mehr notwendig ist
  • automatisches Accounting
  • komplette Einbindung in die Systemlandschaft von ODS
Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Komori Lithrone GX44RP neu: Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung

Japanischer Druckmaschinen-Hersteller erweitert seine Lithrone-G-Baureihe um eine Maschine im vergrößerten Format 4

Die Komori Corporation hat ihre Lithrone-G-Baureihe nach der GX40RP nun mit der GX44RP erweitert. Auch diese Bogenoffset-Druckmaschine ist für Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung entwickelt worden. Sie kann ein breites Spektrum an Substraten verarbeiten und soll identische Schön- und Widerdruckqualität liefern, wie Komori aktuell meldet. Die für den puderfreien H-UV- oder UV-Betrieb konzipierte Baureihe ist mit dem integrierten Steuersystem KHS-AI ausgestattet und druckt bis zu 15000 Bogen pro Stunde.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...