Weiterempfehlen Drucken

Obility Business-Shops gehen an den Start

Neue Web-to-Print-Shops (auf Basis Best Practice) sollen alle relevanten Print-Shop-Funktionalitäten abdecken
 

Artikelkonfiguration im Obility Print Business-Shop. Die neuen Obility Business-Shops sollen einen schnellen, einfachen und kostengünstigen Einstieg ins Online-Print-Business ermöglichen.

Noch im 2. Quartal 2015 wird das E-Commerce- und E-Business Print-System Obility um die neue Familie der Obility Business-Shops ergänzt. Diese Shops vereinen die Erfahrungen der sehr unterschiedlichen Konzepte und Prozesse, die mit Obility für Druckdienstleister realisiert wurden und sollen einen schnellen, einfachen und kostengünstigen Einstieg in das Online-Print-Business ermöglichen. Die Shops werden wahlweise in Standard- und Pro-Versionen mit erweiterter Funktionalität verfügbar sein.

Die gesamte Obility Suite besteht somit künftig aus dem bisherigen Obility Enterprise-System, das je nach Kundenanforderungen individuell aus der nach dem Baukastensystem modular aufgebauten Funktionalität der Obility-Lösung konfiguriert wird, und den neuen „schlüsselfertigen“ Obility Business-Shops. Die Obility Business-Shop-Familie soll im zweiten Quartal 2015 mit dem Obility Print Business-Shop eröffnet werden, der Druckkunden bereits in der Standardversion die Möglichkeit eröffnet, via Internet Druckprodukte zu konfigurieren, dabei gleich Preise zu kalkulieren und Druckdaten hochzuladen.

Shops, speziell für Geschäftskonzepte in Print.
Mit herkömmlichen, auf dem Markt erhältlichen fertigen Shop-Systemen lassen sich die speziellen Funktionen und Abläufe für das Druckgeschäft nicht optimal abbilden, so Obility-Geschäftsführer Frank Siegel. Dies gelte insbesondere auch für die Konfiguration und die Online-Gestaltung bzw. Online-Editierung der Drucksachen. Vor diesem Hintergrund habe man die Obility Business-Shop-Familie entwickelt, die für verschiedene Geschäftskonzepte jeweils optimierte Shops biete.
So umfasse der Obility Print Business-Shop für Akzidenzdruck-Dienstleister etwa Funktionen wie Selbstregistrierung, Nachbestellungen, Statusverfolgung, flexibler Warenkorb, automatischer Mailversand, Erstellung und Versand kaufmännischer Belege, SEO-Unterstützung, Gutscheinsystem, ergänzende Info-Seiten, Online-Payment und Versand-Tracking.

Zielgruppenspezifisch und responsive.
Als Best-Practice-Lösungen werden die Obility Business-Shops speziell für die jeweiligen Zielgruppen und Produktangebote angepasst sein – wobei auch in diese Angebote die langjährigen Erfahrungen von Obility mit einer Vielzahl realisierter Shop-Systeme sowie die enge Zusammenarbeit mit Web- und SEO-Agenturen einfließen sollen. All diese Shops sollen zudem auch der Tatsache Rechnung tragen, dass mehr und mehr Produkte online über mobile Geräte eingekauft werden. Obility Business-Shops werden komplett responsive sein.

Erweiterbar auf Pro-Version.
Die verschiedenen Obility Business-Shops können laut Hersteller nachträglich jeweils zur Pro-Version erweitert werden, die zusätzliche Funktionen umfasst. Je nach Shop-System sind das beispielsweise Merkzettel, Zwischenspeichern, Zubehör-/Alternativartikel, Aktionsartikel, downloadbare Angebote sowie erweitertes Online-Payment oder Versand-Tracking.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...