Weiterempfehlen Drucken

Océ Display Graphics auf der Fespa 2007: Arizona 250 GT als LFP-»Flaggschiff«

Neu- und Weiterentwicklungen für den großformatigen Flachbett- und Rollendruck

Vom 5. bis 9. Juni 2007 präsentiert Océ in Halle 6.2 auf dem Stand D20 nach eigenen Aussagen Neuheiten für den großformatigen Flachbett- und Rollendruck, für die Druckweiterverarbeitung und den Bereich Digitaldruckmedien. »Flaggschiff« im Large Format-Druck bleibt laut Océ die neue Arizona 250 GT.
Im Flachbettdruck stehen die Arizona 250 GT sowie eine Produkterweiterung der CS7000-Familie im Mittelpunkt.
Die Arizona 250 GT setzt die Varia-Dot-Technologie für den Druck mit UV-Farben ein. Hinter Varia-Dot verbergen sich Druckköpfe, die in acht Graustufen variable Drucktropfengrößen von 6 bis 42 Picoliter erzeugen können. Die Druckbreite des Systems mit feststehendem Vakuumtisch liegt bei 250 cm. Die Druckgeschwindigkeit bei hoher Qualität zwischen 12 und 16 qm/h.
Im Rollendruckbereich wird neben der CS9065 auch die neue CS9060 präsentiert. Dieses Lösemitteldrucksystem setzt Eco-Solvent-Tinten ein. Auch hier kommt die Varia-Dot-Technolgie zum Einsatz, mit bis zu 3,5 Picoliter kleinen Drucktropfen. Bei einer Auflösung von max. 1440 dpi druckt die CS9060 bis zu 13 qm/h. Eco-Solvent-Tinte bietet alle Vorteile einer Lösemitteltinte bei relativer Geruchsarmut. Somit kann das System auch in büroähnlichen Umgebungen eingesetzt werden.
Ebenfalls erstmals präsentiert Océ Display Graphics auf der Fespa den Textildruck mit einer Mutoh Viper. Die Drucke werden auf einem Klieverik-GTC2300-Kalander Hitze-fixiert. Sie sind wasserfest und haltbar, die Farben brillant. Die Mutoh Viper setzt wasserbasierende Tinten ein. Die maximale Auflösung des Systems beträgt 720 dpi. Die realistische Druckgeschwindigkeit liegt zwischen 7 und 28 qm/h.
Angesteuert werden alle Océ-Drucksysteme über Onyx Production-House und Onyx Poster-Shop 7.0 Océ Edition.
Ganz neu im Océ-Produktportfolio sind ebenfalls die Laminatoren und Schneidesysteme der Firma Neolt. Diese Systeme ergänzen das derzeitige Weiterverarbeitungsportfolio von Océ Display Graphics. Auf der FESPA kommt ein Neolam 1650H zum Einsatz.
Als weiteres Highlight für die Weiterverarbeitung speziell von Flachbettdrucken führt der Aussteller die Zünd Flachbett Cutter an, die kundenindividuell zusammengestellt werden können. Aufgrund der Modularität und Vielseitigkeit der Cutter können die Werkzeuge vom Bediener einfach ausgetauscht werden, um das geeignete Werkzeug für die Anwendung zu nutzen. Kiss-Cutting, durchschneiden, rillen und fräsen sind nur einige der Optionen.

Océ-Deutschland GmbH http://www.oce.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Digitale Buchlinie von Müller Martini und Hunkeler geht nach China

Vertragsunterzeichnung auf den Hunkeler Innovationdays

Eine digitale Softcoverproduktionslinie von Müller Martini und Hunkeler fand auf den Hunkeler Innovationdays einen Käufer. Noch auf dem Messestand in Luzern unterzeichnete die chinesische Druckerei Hucais Printing den Vertrag über zwei Klebebinder Vareo und einen Dreischneider Infinitrim von Müller Martini. Bei beiden Maschinentypen handelt es sich um eine Premiere für den chinesischen Markt.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...