Weiterempfehlen Drucken

Olympus und Kodak: Standard für digitale Spiegelreflexkameras initiiert

Photokina 2002

Olympus und Kodak haben sich darauf geeinigt, einen neuen Standard für die nächste Generation digitaler Spiegelreflexkameras ins Leben zu rufen. Mit dem 4/3-System sollen zukünftig die Anschlüsse für Wechselobjektive herstellerübergreifend standardisiert werden und in diesem Zug Kamerasysteme plus neu zu entwickelnde Objektive an die Bildaufnahmetechnik eines digitalen Sensors angepasst werden. Fujifilm hat laut Olympus angekündigt, sich der Initiative anzuschließen, aber noch keine nähere Stellungnahme dazu abgegeben.
Die Neuentwicklung berücksichtigt die speziellen optischen Anforderungen digitaler SLR-Kameras: Das sogenannte Four Thirds System nutzt einen 4/3-Zoll großen Bildsensor, etwa einen CCD- oder CMOS-Chip. Diese Chip-Baugröße soll erlauben, kleinere, leichtere und lichtempfindlichere Wechseloptiken zu bauen als bei bisherigen Objektiven analoger Systeme möglich ist. So sollen sich mit einem 300-Millimeter Teleobjektiv einer 4/3-Zoll-Sensor-Kamera die gleichen Zoomwerte erreichen lassen wie mit einem herkömmlichen 600-Millimeter-Objektiv einer 35-Millimeter-SLR - für den gleichen Blickwinkel sind also nur noch halb so lange Objektive erforderlich. Die Fassungen an den Objektivanschlüssen sollen dabei standardisiert werden und so Objektive verschiedener Hersteller an einer SLR-Kamera kombinierbar sein. Bei digitalen SLR-Kameras mit Optiken von 35-Millimeter-Systemen ist dies bisher nicht möglich. Durch die definierte Abbildungs- (Bildkreis)-Diagonale sowie die CCD-Größe sind der Scharfstellbereich und das Auflagemaß verbindlich festgelegt - das ist der Abstand der letzten Linse eines Objektives zur Abbildungsebene der Kamera.
Hintergrund: Aktuell erhältliche digitale SLR-Kameras mit Wechselobjektiv basieren auf Systemen für 35-Millimeter-Kameras. Daher benötigen sie Bildsensoren mit Kleinbildmaßen - Aufnahmeflächen von 35 Millimeter- und APS-Kameras. Diese CCDs haben zudem andere Aufzeichnungscharakteristika als analoge Filmmaterialien, etwa beim Lichteinfall: Ein Film reagiert ohne Qualitätsverlust, wenn Licht in einem hohen Einfallswinkel auf seine Oberfläche tritt. Bei einer CCD kommt es jedoch vor, dass in solchen Fällen nicht genug Licht auf die Sensoren am Rand trifft. Das führt besonders bei Weitwinkelobjektiven zu geringeren Farbwerten und lässt sich bisher nur durch größeren und schwereren Objektiven mit entsprechenden Linsenauflösungen erreichen.

Olympus http://www.olympus.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...