Weiterempfehlen Drucken

Onevision präsentiert Version 2.0 von Asura Enterprise

Automatische Online-Datenannahme rund um die Uhr

Die neue Version von Asura Enterprise des Regensburger Softwareherstellers Onevision soll nach eigenen Angaben eine besonders anwenderfreundliche und anpassbare Benutzeroberfläche, die eine weitere Vereinfachung der Prozesse in den Vordergrund stellt, bieten. Bei Asura Enterprise 2.0 ist die Gesamtanzahl der Warteschlangen zur automatischen Prüfung und Bearbeitung einer Datei, die der Verlag oder Druckbetrieb seinen Kunden zur Verfügung stellen möchte, nicht mehr limitiert. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Warteschlangen gruppenspezifisch anzuzeigen, so dass Gruppen oder auch Kunden nur die Warteschlangen sehen, die für sie relevant sind. Dies reduziert potentielle Fehlerquellen bei der Datenweitergabe. Zusätzlich beschleunigen die Möglichkeit des manuellen Hochladens von multiplen Dateien sowie die Kompression bei Asura Direct den Upload-Prozess.
Um auch den Anforderungen der internationalen Kunden von Druckbetrieben oder Verlagen gerecht zu werden, kann die Sprache einfach auf der Benutzeroberfläche zwischen Englisch, Französisch und Deutsch ausgewählt werden.

Onevision http://www.onevision.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Eye-C Proofiler Graphic jetzt in Workflowsysteme integrierbar

Halb- und vollautomatische Druckvorstufenprüfung mit dem Inspektionssystem möglich

Die Eye-C GmbH (Hamburg), Anbieterin von Artworkprüfungs- und Druckbildinspektionssystemen, ermöglicht ab sofort die Eye-C Workflow-Integration. Konkret wurde für Druckvorstufen-Abteilungen die Möglichkeit geschaffen, das Inspektionssystem Eye-C Proofiler Graphic zur PDF-Prüfung an Workflowsysteme wie beispielsweise die Esko Automation Engine anzubinden. Den Automatisierungsgrad des Inspektionsprozesses können Firmen dann bedarfsgerecht anpassen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...