Weiterempfehlen Drucken

Onlineprinters und Druckhaus Weppert treten Initiative Online Print e.V. (IOP) bei

Wachstum unterstreicht den Stellenwert des Onlinedrucks im E-Business
 

Die Initiative Online Print e.V. hat zwei neue Mitgliedsunternehmen: Das Druckhaus Weppert – im Bild links: Geschäftsführer Norbert Hettrich – sowie die Onlinedruckerei Onlineprinters – im Bild rechts: Geschäftsführer Dr. Michael Fries.

Die Onlinedruckerei Onlineprinters (Neustadt a.d. Aisch) sowie das Druckhaus Weppert (Schweinfurt) sind der Initiative Online Print e.V. beigetreten. Damit wächst die Branchen-Initiative, zu der bereits Unternehmen wie Cewe, Cimpress (ehemals Vistaprint) oder die italienische Longo Group gehören, auf insgesamt 30 Mitglieder an. Das Wachstum verdeutlicht nach Aussage des Vorstands unter anderem den Stellenwert des Onlinedrucks als prosperierendes Segment im E-Business.

"Für die Initiative Online Print e.V. (IOP) ist die Aufnahme der beiden erfolgreichen Akteure ein Indikator dafür, dass es nach dem Aufbau der Online-Print-Industrie attraktiver denn je ist, sich auszutauschen, die direkte Kommunikation zu pflegen und sich branchentypischer Themen – wie zum Beispiel die verkaufspsychologische Optimierung von Onlineshops oder auch neuen Marktsegmenten – zu widmen", erläutert Bernd Zipper, Vorsitzender des Vorstands der Initiative Online Print e.V.

Dr. Michael Fries, Geschäftsführer der Onlineprinters GmbH, erläutert die Motivation zum Beitritt zur Brancheninitiative: „Für Onlineprinters ist der Beitritt in die Initiative Online Print ein wichtiger Schritt – hier treffen die Entscheider der Online-Print-Industrie im deutschsprachigen Raum zusammen. Wichtig für uns als international agierendes Unternehmen ist es, dass hier kleine und große Unternehmen der unterschiedlichsten Ausrichtungen auf Augenhöhe diskutieren können.“

Dem stimmt auch Norbert Hettrich, Inhaber und Geschäftsführer des Druckhaus' Weppert aus Schweinfurt zu: „Das Druckhaus Weppert hat sich in den letzten Jahren von einer Offset-Manufaktur in einen industriellen Druckbetrieb gewandelt. Dabei nutzen wir Onlinevertriebskanäle via xposeprint.de und flinq.de – aber auch den klassischen 1:1-Vertrieb. Der Beitritt zur IOP ist der nächste logische Schritt. Im Onlinebereich bietet uns die IOP eine Austausch- und Netzwerkplattform auf CEO-Ebene, die uns hilft, gemeinsam mit unseren anderen Marktteilnehmern die Branche weiter zu formen.“

Die IOP ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Verbänden der Online-Print-Industrie aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien. Neben Druckereien und dem Bundesverband Druck und Medien zählen auch Softwareanbieter, Maschinenhersteller sowie weitere Dienstleister zu den Mitgliedern. Die Initiative versteht sich als Kommunikationsplattform für Ihre Mitglieder sowie als Interessenvertretung nach außen. Sie möchte Politik und Gesellschaft über die Bedürfnisse der Online-Print-Branche informieren und setzt sich gegen Wettbewerbsbeschränkungen ein.

Das letzte Mitgliedertreffen der Initiative Online Print e.V. fand Anfang Februar bei der Koenig & Bauer Deutschland GmbH in Radebeul statt. Neben dem Austausch unter den Mitgliedern und der Aufnahme von Onlineprinters und dem Druckhaus Weppert behandelte die Veranstaltung unter anderem die Retro-Faszination „Letterpress – ein konträres Geschäftsmodell zur Druckindustrie“ sowie das Thema "Usability-Analysen für die geschäftskritischen Prozesse einer Website“.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...