Weiterempfehlen Drucken

Optische Qualitätskontrolle von Klebebindungen

Ribler GmbH stellt Ad-Vis vor
 

Qualitätskontrolle für die Klebebindung: Das Testgerät Ad-Vis von Ribler untersucht die Flexibilität der Klebstoffnaht.

Bislang existieren nur wenige Verfahren wie zum Beispiel der Page-Pull- oder Flex-Test, um die Qualität einer Klebebindung zu kontrollieren. Die so erhaltenen Ergebnisse zeigen allerding lediglich, gemessen in N/cm, die Haltbarkeit einer Verklebung an. Mit einem neu entwickelten Testverfahren Ad-Vis der Ribler GmbH in Stuttgart soll künftig so­wohl die Haltbarkeit als auch erstmals das Fehlverhalten eines Klebstoffes exakt nachgewiesen werden können. Die detaillierte Beurteilung erfolgt unter Zuhilfenahme eines Mikroskopes.

Das Messgerät zum von Ribler entwickelten Testverfahren Ad-Vis besteht aus einer feststehenden und einer beweglichen Spannzange. Der Buchblock wird in 10 oder 15 mm breiten Block geschnitten. Anschließend wird dieser Blockabschnitt mittig aufgeschlagen, wobei der linke Teil in die feststehende Klammer ge­klemmt wird. Ein einzelner Papierstreifen wird so in die bewegliche Klammer eingeklemmt, dass die rechte Hälfte unterhalb der beweglichen Klammer in diesen Schlitz fällt. Danach wird das Objektiv des Mikroskopes auf die Bindenaht eingestellt. Damit beim Auseinanderziehen des einzelnen Blattes aus der Klebenaht der Fokus in der gleichen Ebene verbleibt, wird die Messingshülse exakt unter der Klebenaht positioniert. Nun wird durch Rechtsdrehen der Mikrometerschraube das einzeln eingespannte Blatt vorsichtig belastet (Zugbelastung).

Im Mikroskop lässt sich so die Verklebung der Papierkante links und rechts mit dem mittig liegenden Klebstoff­bett zu erkennen. Durch weiteres Rechtsdrehen der Mikrometerschraube läst sich deutlich die Flexibilität der Klebstoffnaht erkennen bis zu dem Punkt, an dem die Blattkante sich aus dem Klebstoffbett herauslöst (Adhäsionsbruch). Falls es sich um eine sehr haltbare Klebung handelt, kann man bei vorsichtigem Rechtsdrehen der Mikro­meterschraube erkennen, dass der Klebstoff an den beiden Papierkanten jeweils links und rechts haften bleibt (hohe Adhäsionskräfte), während sich die Klebstoffnaht beim Kohäsionsbruch in der Mitte mehr und mehr ver­jüngt, bis sie letztendlich auseinander reißt. Bei manchen Verklebungen – je nach Rückbearbeitung, Papierqualität und Klebstoff – lässt sich auch ein so genannter Mischbruch erkennen. Bei mehrmaligen Versuchen ist in den meisten Fällen jedoch ein Trend zum Adhäsions- oder Kohäsionsbruch zu erkennen. Zusätzlich hilft die fotografische Dokumentation, die Er­gebnisse zu veranschaulichen.

Anhand dieser optischen Befunde kann der Fachmann das weitere Vorgehen festlegen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...