Weiterempfehlen Drucken

PPI Prepress und Imaging: Neue CTP-Belichter vorgestellt

Auf der Druck + Form in Sinsheim

Auf der diesjärigen Druck + Form in Sinsheim ist die Düsseldorfer PPI Prepress und Imaging zusammen mit dem Belichterhersteller Lithotech auf einem Gemeinschaftsstand mit Papyrus vertreten. Im Vordergrund stehen dabei Lösungen für klein- und mittelformatige Anwendungen, speziell für Betriebe, die den Einstieg in Computer-to-Plate suchen.
PPI stellt mit dem PPI Digiplater ein neues CTP-Belichtungssystem vor. Mit der Digiplater-Serie bringt PPI eine High-End CTP-Linie auf den deutschen Markt. Die Systeme werden in Deutschland von der Firma Lithotech gefertigt.
Die Digiplater-CTP-Systeme sind als Halb- und Vollautomaten in drei Formatklassen und mit unterschiedlichen Laser-Lichtquellen für unterschiedliche Plattentypen verfügbar. Beim Halbautomaten erfolgt die Zuführung der (vorgestanzten) Platten manuell. Beim Vollautomaten erfolgt die Stanzung intern und die Plattenzuführung systemgesteuert aus einer wechselbaren Vorratskassette mit einer Kapazität von etwa 100 Platten und automatischer Entfernung des Zwischenpapiers. Die automatische Plattenzuführung kann optional auf bis zu zwölf Kassetten online ausgebaut werden. Die Entwicklung der belichteten Platten kann offline oder online erfolgen. Eine Aufrüstung auf ein größeres Format und/oder Vollautomat ist ebenfalls möglich.
Alternativ zu einer direkten RIP-Ansteuerung kann der Recorder sich seine zu belichtenden Daten in Form von Tiff- oder Tiff-G4-Dateien über eine Ethernet-Schnittstelle (TCP/IP) aus einem Verzeichnis (Hotfolder) eines vorhandenen RIPs oder Workflows »abholen«. Somit kann ein Digiplater CTP-Recorder ohne RIP in jeden Workflow eingebunden werden, der in der Lage ist, Tiff- oder Tiff-G4-Daten in der Belichterauflssung zu generieren.
Ein weiteres Merkmal der Digiplater-Systeme ist deren geringer Platzbedarf. Der Digiplater-Halbautomat zum Beispiel benötigt nicht mehr Standfläche als ein Kopierrahmen.
Die auf dem Digiplater belichteten violett-sensitiven Platten SDP Alpha V von Mitsubishi werden von Papyrus auf einer 4-Farben Sakurai Oliver-466SIP (Europa-Erstvorstellung) gedruckt.
Als weitere Produkte zeigt PPI den Film-/Polyesterplattenbelichter Dotmate 7500 CTP, den Farb- und Redigitalisierungsscanner Scanmate F14 sowie das digitale Farbdrucksystem Dialta CF2001 von Minolta.
Zur Komplettierung des Workflows zeigt PPI Ausschieß- und Sammelformlösungen des kanadischen Softwareherstellers Ultimate. Von besonderem Interesse ist hier die Ausschießoftware Impostrip 6.5 mit der Möglichkeit des virtuellen Falten eines Faulenzers auf dem Bildschirm und integriertem CIP 3 Modul sowie die Software Fullplate zur automatischen oder manuellen Erstellung von Sammelformen.

PPI Prepress und Imaging http://www.ppi-prepress.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...