Weiterempfehlen Drucken

Pantone: "Emerald" ist die Farbe des Jahres 2013

Kraftvoller Farbton für Mode, Wohn- oder Industriedesign sowie Packungs- und Grafikdesign
 

Pantone 17-5641 Emerald ist zur Farbe des Jahres 2013 gewählt worden.

"Pantone 17-5641 Emerald" – ein lebhaftes, strahlendes, sattes Grün – ist zur Farbe des Jahres 2013 gewählt worden. Diese Entscheidung hat Pantone LLC, ein X-Rite-Unternehmen und anerkannter Farbexperte sowie Anbieter von professionellen Farbstandards für die Designbranche, jetzt getroffen.

Laut Pantone wirkt mit der Assoziation brillanter, wertvoller Edelsteine anspruchsvoll und luxuriös. "Als natürlichsten aller Farbtöne nimmt das menschliche Auge Grün öfter als jede andere Farbe im Spektrum wahr", kommentiert Leatrice Eiseman, Executive Director im Pantone Color Institute. "Die strahlende und faszinierende Smaragdfarbe hat nichts von ihrer historischen Symbolkraft verloren. "Emerald" vermittelt ein Gefühl der Klarheit, Erneuerung und Verjüngung, das so wichtig ist in einer immer komplexer werdenden Welt. Dieser kraftvolle und universal ansprechende Farbton lässt sich problemlos in die Mode und das Wohnumfeld übertragen."

"Emerald" in Mode, Kosmetik und Wohnraum

Die Farbe Grün hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen, vor allem in den Bereichen Mode und Haute Couture. So soll "Emerald" Damenmode und Accessoires ein markantes und unwiderstehliches Aussehen geben. Und auch in der Männermode setzt "Emerald" laut Pantone bei Sportbekleidung, Strickwaren und Krawatten ein deutliches Zeichen. Modedesigner, die im Pantone Fashion Color Report Spring 2013 vertreten sind, nehmen den Smaragdton in ihre Frühjahrskollektion auf. Und auch im kosmetischen Farbkreis soll "Emerald" Akzente setzen: Grüne Augen werden vertieft, blaue Augen harmonisch ergänzt, der grüne Unterton in haselnussbraunen Augen hervorgehoben und braune Augen wirken farbintensiver und geheimnisvoller. Eine Verjüngung der Einrichtung mit farblichen Akzenten in leuchtendem Grün soll zudem zur Steigerung des Wohlbefindens beitragen: So können in Küche und Esszimmer beispielsweise Geschirr, Gläser und Haushaltsgeräte in Emerald-Grün für lebhafte Farbtupfer sorgen.

Referenzierung auf andere Pantone-Bibliotheken

"Pantone 17-5641 Emerald" kann laut Hersteller auf alle Pantone-Bibliotheken referenziert werden, einschließlich Pantone Plus für den Bereich Grafikdesign. Weitere Informationen zur Referenzierung finden sich unter www.pantone.com.

Pantone-Farbe des Jahres

Bei der Auswahl der Farbe des Jahres durchkämmt Pantone die ganze Welt auf der Suche nach Farbeinflüssen: Dies kann die Unterhaltungsindustrie und Filme, die sich noch in der Produktion befinden, oder auch Wanderausstellungen, angesagte neue Künstler, populäre Reiseziele oder andere sozioökonomische Gelegenheiten umfassen. Einflüsse können zudem aus der Technologie sowie neuen Fasern und Effekten, die die Wiedergabe von Farben beeinflussen, aber auch bevorstehenden Sportveranstaltungen, die weltweites Interesse auf sich ziehen, stammen. Die Farbe des Jahres von Pantone kann die Produktentwicklung und Kaufentscheidungen in verschiedenen Branchen, wie Mode, Wohn- oder Industriedesign sowie Packungs- und Grafikdesign beeinflussen.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Focus Label Machinery: D-Flex für gedruckte und inline rotativ gestanzte Etiketten

Grafische Systeme Volker Schischke Handelsgesellschaft mbH (GS) zeigt in Brüssel Etikettentechnik der Firmen Focus Label Machinery und Link Label Machinery

Auf der Labelexpo Europe 2017 in Brüssel will GS (Meerbusch) Exponate der von ihr vertretenen Hersteller Focus Label Machinery und Link Label Machinery zeigen. Focus aus UK (Stand 7D25) bringt mit der D-Flex eine kompakte Lösung zur Herstellung von in einem Arbeitsgang digital gedruckten und rotativ gestanzten Etiketten auf den Markt. Die taiwanesische Link Label (Stand 4C30) stellt die neue digitale Etiketten-Finishing-Maschine L 330 H vor.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...