Weiterempfehlen Drucken

Pantone Goe-System: Neues Farbsystem mit 2.058 Farben

Größere Farbvielfalt für Kreative, mehr Sicherheit im Druckprozess

Mit dem Goe-System bringt Pantone – gerade erst vom Color Management-Spezialisten X-Rite aufgekauft – 45 Jahre nach Einführung des Pantone Matching Systems ein komplett neues Farbinspirations- und Spezifizierungssystem für die Grafik- und Druckindustrie auf den Markt. 2.058 neue, intuitiv und chromatisch angeordnete Farben sollen eine einfache, genaue und medienübergreifende Farbauswahl und Spezifizierung gewährleisten – und das obwohl die Anzahl der Pantone-Basisfarben von 14 auf 10 plus einem Pantone Clear reduziert wurden. Eine Sonderfarbe wird nun aus maximal zwei Basisfarben unter Zufügung von Pantone Black bzw. Pantone Clear gemischt.
Nach Aussagen von Pantone sind die weltweit erhältlichen Basis­farben mit deutlich verbesserten Echtheiten ausgestattet und sollen somit den heutigen Anforderungen von Veredelungen mit UV- oder wasserbasierten Lacken Stand halten. Zudem wurden die 2.058 Farben derart entwickelt, dass sie mit einer einheitlichen Schichtdicke von 1,3 g/qm gedruckt werden können (Folge: bessere Kontrolle an der Druckmaschine und kürzere Trocknungszeiten). Als erster Hersteller hat die Flint Group die Farben zertifiziert.
Das Pantone Goe-System enthält den Pantone Goe-Guide (Fächer mit sieben Farben pro Seite; jede Farbe wird anhand einer individuellen Nummer, der Mischformel für die Basisfarben und den RGB-Werten beschrieben), Pantone-Goe-Sticks (Set aus zwei Mappen mit selbstklebenden Farbmuster-Chips) und die My-Pantone-Paletten, ein Software-Baukasten zum Gestalten von Farbpaletten.
Das Pantone Goe-System (vorerst nur für gestrichene Papiere; der Fächer für ungestrichene Papiere soll zeitnah folgen) wird von den Marktführern von Bildbearbeitungssoftware unterstützt. Ab 1. Oktober 2007 ist das komplette System (inkl. der Bibliotheken des Pantone Matching Systems) für 499 Euro zzgl. MwSt. auf der Pantone-Website erhältlich. Für einzelne Komponenten des Goe-Systems gelten, je nach Zusammenstellung, gestaffelte Preise.

Pantone Europe GmbH http://www.pantone.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Presstek stellt 34DI mit LED-UV auf der Ipex 2017 vor

Digital integrierte wasserlos druckende Offsetdruckmaschine mit neuer Eco-UV-Technologie

Presstek, LLC, US-amerikanischer Anbieter von digital integrierten Offsetdruckmaschinen, hat eine wasserlos druckende Presstek 34DI Eco UV auf der grafischen Fachmesse Ipex 2017 in Birmingham vorgestellt. Die von Presstek zusammen mit dem englischen Partnerunternehmen Benford entwickelte integrierte LED-UV-Technologie („Eco UV“) der Druckmaschine ist nach Angaben des Herstellers energieeffizient, erzeugt wenig Wärme und kein Ozon. Benford ist Hersteller von UV- und IR-Trocknungsanlagen aus Holmer Green bei London.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...