Weiterempfehlen Drucken

Pantone und X-Rite stellen cloudbasierte Farbverwaltung Pantone Live vor

Service für Markenfarbstandards soll ab Mitte Juni zur Verfügung stehen
 

Pantone Live: Die Farbdaten einer Marke sind mit einem digitalen Farbfeld vergleichbar und werden in einem cloud-
basierten Portal gespeichert. Markeninhaber und zugelas-
sene Mitglieder der Lieferkette können weltweit die digitalen Rechte verwalten und die Farbkommunikation über alle Materialien im Produktions-
prozess hinweg umsetzen.

Die Markenfarbe ist auf so kritische Weise mit der Identität einer Marke verbunden, dass nicht übereinstimmende Markenfarben dazu führen können, dass die Verbraucher das Vertrauen in den Hersteller verlieren. Eine wachsende Anzahl an Produktfälschungen unterstreicht diesen Fakt. Mit Pantone Live stellen X-Rite und Pantone nun einen neuen, cloudbasierten Farbservice vor, der den sofortigen Zugriff auf wichtige Markenfarbstandards gewährleisten soll.

Pantone Live ist der erste Service der neu geschaffenen Pantone Digital Business Unit von X-Rite, die von Dr. Sonia Megert geleitet wird. Sie bezeichnet die neue Farbverwaltung als „dynamisches Ökosystem“, das allen an der Lieferkette Beteiligten offen steht und über den gesamten Verpackungsworkflow (vom Entwurf bis zum Regal im Einzelhandelsgeschäft) konsistente Farben bei einem hohen Maß an Kontrolle gewährleisten soll.

Reproduzierbarkeit.
Hauptbestandteil von Pantone Live sind Markenfarbstandards, die aus echten Druckfarben auf echten Substraten unter Verwendung echter Druckfarben abgeleitet wurden. Damit sollen Markeninhaber in die Lage versetzt werden, vorherzusagen, wie die Sonderfarben des Unternehmens auf einer breiten Palette von Substraten (einschließlich brauner Wellpappe, durchsichtiger Folie und weißem Polypropylen) wiedergegeben werden. Die Farbpalette einer Marke sei mit ihrer „Farb-DNA“ vergleichbar und werde in einer sicheren, cloudbasierten Datenbank verwaltet, um mit jedem Zulieferer weltweit eine präzise Farbkommunikation über alle Materialien im Produktionsprozess hinweg zu garantieren, so X-Rite.

Zentrale Farbkommunikation.
Pantone Live soll mit einem großen Software-Portfolio verknüpft sein, das nützliche Daten für hunderttausende Farben enthält, und soll von der neuesten Farbmesstechnologie unterstützt werden. Hinzu kommen professionelle Dienstleistungen wie Workflow- und Farbkalibrations-Audits sowie kundenspezifisch angepasste Betriebsverfahren von Pantone und X-Rite. Auf den Auftrag zugeschnittene Spektraldaten sowie Metadaten werden laut X-Rite genutzt, um die Markenfarben zu digitalisieren. Anschließend würden die digitalisierten Paletten erweitert, um unabhängige Farbstandards zu schaffen und auf einer Vielzahl unterschiedlicher Substrate eine exakte Farbwiedergabe zu ermöglichen.
Diese zentrale Farbkommunikation fördere die Konsistenz und trage dazu bei, die Zeit vom Erstentwurf bis zur Endproduktion und zum Marktauftritt zu verkürzen.

Kosten und Verfügbarkeit.
(Bisherige) Technologiepartner von Pantone Live sind Sun Chemical, Esko und Windmöller & Hölscher. Der Zugang zur ab 15. Juni 2012 zur Verfügung stehenden Datenbank Pantone Live wird jährlich ab 76 Euro für einen Designer, 885 Euro für die Vorproduktion und zwischen 1.540 und 2.040 Euro für die Produktion kosten. Ein Farb-Audit für einen Markeninhaber beginnt bei 3.460 Euro. In Abhängigkeit vom benötigten Service und Umfang fallen laut X-Rite zusätzliche Gebühren an.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...