Weiterempfehlen Drucken

Photokina 2002: Minolta kommt mit neuer Fünf-Megapixel-Kamera nach Köln

Dimage 7Hi

Hersteller Minolta stellt mit der Dimage 7Hi eine überarbeitete Kamera auf der Photokina vor, die wie die Dimage 7i fünf Megapixel und ein optisches siebenfaches Zoom (28-200 mm bei Kleinbild) besitzt. Das Gehäuse ist aus einer schwarzen Magnesiumlegierung gefertigt. Die Hochgeschwindigkeits-Serienbildfunktion liefert etwa drei Aufnahmen pro Sekunde, auch im TIFF- und im RAW-Format. Neu ist gegenüber der 7i-Version der eingebaute Blitzsynchronanschluss für den Anschluss von Studioblitzanlagen, ohne auf den für die Dimage 7/7i optional erhältlichen PCT-100-Adapter zurückgreifen zu müssen. Überdies sind mit der Dimage 7Hi Verschlusszeiten von bis zu fünfzehn Sekunden möglich. Auch einen Blitzschuh hat die Kamera, möglich ist zudem die drahtlose TTL-Blitzfernsteuerung. Auch die Farbfähigkeiten der Kamera hat Minolta verbessert: So bietet die Dimage 7Hi sRGB- und Adobe RGB-Farbraum sowie die Option, die Bilddateien mit einem ICC-Profil zu versehen. Die Verschlusszeiten reichen jetzt von 1/4.000 Sekunde bis zu 15 Sekunden. Der Kameragriff ist weich gummiert.

Minolta http://www.minolta.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Koenig & Bauer: Lagerverwaltung und Chargen-Verfolgung per Smartphone

Auf Rapida Live-App folgt die Production-App – NFC-Tags ordnen Produkte eindeutig zu

Die Rapida Live-App mit den Funktionsumfängen Info-Panel und Wartungsmanager ist seit rund einem Jahr auf dem Markt. Nun wurde sie um die Production-App erweitert. Sie soll die Lager- und Chargen-Verfolgung mit mobilen Android-Endgeräten ermöglichen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...