Weiterempfehlen Drucken

Pitney Bowes stellt Inkjetdruck- und Veredelungssystem Accele-Jet vor

Rolle-zu-Bogen-System richtet sich an mittelgroße Mailingsdienstleister
 

Der Accele-Jet, der seine Premiere auf der Graph Expo in Chicago feiert, vereint Inkjetdruckmaschine und Weiterverarbeitung in einem System. Während auf Rollenmaterialien gedruckt gibt, können am Ende Einzelbögen ausgegeben werden.

Mit dem neuen Accele-Jet wird Pitney Bowes auf der Graph Expo in Chicago (13. bis 19. September) ein neues Inkjetdruck- und Veredelungssystem vorstellen, das sich an Mailingdienstleister mit einem monatlichen Druckvolumen von vier bis zehn Millionen Transaktions- und Werbedokumenten richtet. Der neue Accele-Jet ist mit verschiedenen Verarbeitungsoptionen wie Querperforation, Längsperforation, automatischer Auftragstrennung sowie servo-gesteuerten Präzisionsschneid-Werkzeugen ausgestattet und kann daher im Produktionsmodus Rolle zu Einzelblatt ausgeben.

Für den vierfarbigen Druck kommen Graustufen-Drop-On-Demand-Druckköpfe mit einer Druckauflösung von 600 x 600 dpi sowie wasserbasierte Pigment-Tinten zum Einsatz. Die wahrgenommene Auflösung beträgt laut Hersteller 1.200 x 1.200 dpi. Der neue Accele-Jet verarbeitet nach Angaben von Pitney Bowes Standard-Offsetpapiere sowie gestrichene und für den Inkjetdruck vorbehandelte Papiere mit einer Breite von bis zu 248 mm. Die unterstützten Grammaturen liegen zwischen 60 und 120 g/m².

Die verschiedenen Verarbeitungsoptionen sind in das Accele-Jet-System integriert und werden somit inline ausgeführt. Bei der Ausgabe im Einzelblattformat, sind Abschnittslängen von 203,2 mm bis 356 mm möglich. Dank des Staplers mit doppeltem Ausgabeband soll zudem ein kontinuierlicher Betrieb ermöglicht werden. Die Leistung beträgt je nach Produktionsmodus zwischen 75 m/min (Performance-Modus) und 50 m/min im High-Quality-Modus.

Durch die Verbindung von Kundenbindungssoftware mit Druck und Veredelung könne der Accele-Jet das Kernstück einer White Paper Factory darstellen – einer kompletten Postproduktionslösung, bei der aus einfachen Rollen weißen Papiers und Umschlägen eine farbige und personalisierte Kundenkommunikation entsteht. Eine White Paper Factory soll Vordrucke überflüssig machen, die Druck- und Versandprozesse rationalisieren, die Betriebskosten senken und der Postsendung zusätzlichen Wert verleihen.
 

Wie Pitney Bowes erklärt, sollen sich mit dem Accele-Jet vollfarbige, personalisierte Kommunikationsprodukte mit einem zwei- bis fünfmal so hohen Volumen wie im Vergleich zu bestehenden Schwarzweiß-, Sonder- oder Vollfarb-Tonersystemen für den Bogendruck produzieren lassen. Durch die unterschiedlichenn Verarbeitungsoptionen können Anwender zudem unterschiedliche Anwendungen auf dem Accele-Jet produzieren.
 
Der neue Accele-Jet erweitert das Portfolio der Produktionsdrucker von Pitney Bowes. Dazu gehören neben dem neuen Maschinenmodell auch der Intelli-Jet 20, Intelli-Jet 30 sowie der Intelli-Jet 42.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...