Weiterempfehlen Drucken

Polar Mohr: Press-Stationen für genaueres Schneiden

Formatbereiche 70 x 100 und 100 x 140 cm

Die Press-Stationen der Polar-Mohr GmbH & Co. KG (Hofheim) pressen die Luft vor dem  Schneiden automatisch aus den Lagen. Eingebunden in die Schnellschneider-Beladung sorgen sie so für genaueres Schneiden und zügigeren Arbeitsablauf.
Geert Verstraete, Inhaber der gleichnamigen belgischen Druckerei (Ursel): »Wir haben zwei Press-Stationen im Einsatz. Besonders bei so schwierig zu verarbeitendem Material wie Polypropylen bewährt sich die Pressung vorbereiteter Lagen, weil dieses Material besonders schnell Luft zieht und so die Schnittgenauigkeit beeinflusst wird. Wir wurden beim Schneiden dadurch nicht nur genauer, sondern auch effektiver. Die Lagenhöhe konnte um 50 % gesteigert werden, das vorbereitende ðPressen ohne SchnittÐ kann entfallen. Alles in allem liegt die höhere Effizienz beim Schneiden bei 30 %. Deshalb haben wir fünf weitere Press-Stationen bestellt, die 2004 in Betrieb genommen werden.«
Polar-Press-Stationen gibt es für die Formatbereiche 70 x 100 und 100 x 140 cm. Sie können am Hintertisch von Polar-Schnellschneidern ebenso angestellt werden wie am Vordertisch. Die Beladung der Press-Station manuell (aus Rüttelautomat/Puffer) oder automatisch (von Transomat B/3BL) ist möglich. Vor dem Pressvorgang wird die Lage jeweils automatisch positioniert.

Polar Mohr http://www.polar-mohr.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Egger investiert in neue Klebemaschine von Bobst

Reaktion auf die steigende Nachfrage bei Produktverpackungen

Der Verpackungsspezialist Egger Druck und Medien aus Landsberg bei München hat kürzlich seinen Maschinenpark erweitert und investiert in eine neue Faltschachtel-Klebemaschine des Schweizer Herstellers Bobst. Die Visionfold 80 A2 soll für eine effizientere Produktion sorgen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...