Weiterempfehlen Drucken

Quite Imposing Plus jetzt in der Version 3.0 verfügbar

Acrobat-Plug-in mit zahlreichen Verbesserungen beim Seiten-Handling

Software-Anwendungen aus dem Hause Quite werden in Deutschland durch die Hamburger Impressed GmbH vertrieben.

Die britische Softwareschmiede Quite hat die Version 3.0 von Quite Imposing Plus auf den Markt gebracht, ein Acrobat-Plug-in für Mac und Windows zur digitalen Montage von PDF-Dateien.

Quite Imposing Plus bietet laut Hersteller für den Digitaldruck oder digitale Kopiersysteme besondere Funktionen an. Neben den einfacheren Montageaufgaben wie Doppelseiten oder Buchfunktion sind in der Plus-Version aber auch Nutzenmontagen und n-Seiten-Montagen schnell definiert. Und mit den Automatisierungs-Sequenzen (Plus-Version) lassen sich einmal benutzte Aktionen speichern und für andere Dokumente auf Mausklick schnell wieder anwenden.

In der Version 3.0 kommen nun zahlreiche Neuerungen hinzu. Beispielsweise bietet das Plug-in jetzt die volle Unterstützung von Acrobat 10.0 sowie die Unterstützung von PDF/X-4 und PDF-X-5-Dateien. Neu ist auch das Aufteilen und Halbieren von Seiten in einzelne Seiten, das einfache Duplizieren von Seiten mit oder ohne Sortierung oder die Skalierung von Seiten – proportional oder unproportional. Ebenfalls als Funktion hinzugekommen ist das Spiegeln der Ausrichtung/des Seitenstandes auf Rückseiten sowie das Hinzufügen von variablen Daten auf Seiten und Bögen (z.B. Seitenzahl, Dateiname, Datum und Uhrzeit, Dokumentenname ...).

Quite-Produkte sind in Deutschland über die Impressed GmbH (Hamburg) verfügbar. Die Preise für Quite Imposing 3 bleiben mit 395 Euro für die Variante Quite Imposing und 795 Euro für Quite Imposing Plus gleich. Für bestehende Anwender der Ausschießlösungen von Quite gibt es vergünstigte Upgrade-Möglichkeiten. Nähere Informationen hierzu sowie zu den Neuerungen der Version Quite Imposing Plus 3.0 finden Sie hier.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Lead-Print mit neuer Fulfillment-Schnittstelle für Online-Druckereien

Flexibilität bei der Auswahl des Druckdienstleisters

Die Web-to-Print-Lösung Lead-Print, eine Marke der Be.Beyond GmbH & Co. KG (Willich), ermöglicht in Verbindung mit einer neuen Fulfillment-Schnittstelle für Online-Druckereien Flexibilität bei der Wahl des Druckdienstleisters – egal ob es sich dabei um eine der großen Internetdruckereien, Eigenproduktion oder eine Druckerei direkt vor Ort handelt. Da das neue Add-on in die Web-to-Print-Lösung von Lead-Print integriert werden kann, stehe Unternehmen nun ein ganzheitliches System für Druckaufträge zur Verfügung, so der Hersteller.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...